Ita­li­en wählt even­tu­ell im Herbst neu

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

In Ita­li­en könn­te es nun doch be­reits in die­sem Jahr Neu­wah­len ge­ben. Re­gie­rungs­chef Pao­lo Gen­ti­lo­ni sag­te am Di­ens­tag, er be­ob­ach­te die De­bat­te über ein neu­es Wahl­ge­setz, in der sich ei­ne Ei­ni­gung zwi­schen den Par­tei­en ab­zeich­net. Der­zeit spre­chen sich die re­gie­ren­den So­zi­al­de­mo­kra­ten (PD), die eu­ro­kri­ti­sche Fünf-Ster­ne-Be­we­gung, die For­za Ita­lia von Sil­vio Ber­lus­co­ni und die rech­te Le­ga Nord für ein Wahl­ge­setz nach deut­schem Vor­bild mit ei­ner Fünf-Pro­zent-Hür­de aus. Ei­ne Ei­ni­gung wür­de Wah­len vor dem ei­gent­li­chen Ter­min im Früh­jahr 2018 wahr­schein­li­cher ma­chen. Ex-Mi­nis­ter­prä­si­dent Mat­teo Ren­zi brach­te da­für den 24. Sep­tem­ber ins Ge­spräch. Er war nach ei­nem ge­schei­ter­ten Re­fe­ren­dum über ei­ne Ver­fas­sungs­än­de­rung zu­rück­ge­tre­ten. Staats­prä­si­dent Ser­gio Mat­ta­rel­la mach­te da­nach ei­ne Än­de­rung des Wahl­rechts zur Vor­aus­set­zung für Neu­wah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.