Glei­che Wer­te oh­ne Gleich­ma­che­rei

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest - K.wie­sche­mey­er@noz.de

Ei­ne ge­mein­sa­me Wer­te­grund­la­ge ist das Fun­da­ment ei­ner Ge­sell­schaft. Das gilt um­so mehr in ei­ner fra­gi­ler und un­über­sicht­li­cher wer­den­den Welt.

In­so­fern wä­re ei­ne Aus­wei­tung des Fachs Wer­te und Nor­men auf die Grund­schu­len in Nie­der­sach­sen rich­tig. Al­le jun­gen Men­schen im Land soll­ten die ethi­schen Grund­la­gen ken­nen, die der Kitt un­se­rer Ge­sell­schaft sind. Und sie soll­ten wis­sen, dass der Wer­te­ka­non, auf den sich un­se­re Ge­sell­schaft be­zieht, ei­ne lan­ge his­to­ri­sche Her­lei­tung mit vie­len Wur­zeln hat.

Da­bei ist es zweit­ran­gig, ob sich die Men­schen bei dem ge­sell­schaft­li­chen Kon­sens nun auf die Zehn Ge­bo­te, Kants ka­te­go­ri­schen Im­pe­ra­tiv oder bei­des be­ru­fen. Und es ist nicht mehr zu er­klä­ren, war­um Kin­der oh­ne Re­li­gi­on von der Ver­mitt­lung die­ser Wer­te aus­ge­schlos­sen wer­den soll­ten.

Glei­che Wer­te sind aber nicht mit Gleich­ma­che­rei zu ver­wech­seln. Die heu­te hier­zu­lan­de selbst­ver­ständ­li­che Re­li­gi­ons­frei­heit wur­de un­ter gro­ßen Op­fern er­kämpft.

Wer nun ei­nen ein­heit­li­chen Re­li­gi­ons­un­ter­richt für al­le for­dert, miss­ach­tet in sei­nem Stre­ben für Gleich­heit die his­to­ri­schen Wur­zeln und den Reiz der Viel­falt. Er be­schnei­det zu­dem oh­ne Not die Wahl­mög­lich­kei­ten der El­tern und Schü­ler. Denn die soll­ten ler­nen, dass hier­zu­lan­de je­der auf Ba­sis ge­mein­sa­mer Wer­te nach sei­ner ei­ge­nen Fas­son se­lig wer­den darf.

Von Klaus Wie­sche­mey­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.