Ma­ri­ne setzt auf fle­xi­ble Cr­ews

Mi­li­tär-Ta­gung in Bre­men – Frie­dens­ak­ti­vis­ten pro­tes­tie­ren

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest -

Die Ma­ri­ne stellt sich auf ei­ne Um­struk­tu­rie­rung ih­rer Be­sat­zun­gen ein. „Wir wer­den zu­künf­tig ei­ne stär­ke­re Au­to­ma­ti­sie­rung und be­deu­tend klei­ne­re Be­sat­zun­gen an Bord un­se­rer Schif­fe und Boo­te ha­ben“, sag­te Kon­ter­ad­mi­ral Thors­ten Käh­ler, Chef des Sta­bes im Ma­ri­ne­kom­man­do, am Di­ens­tag zum Auf­takt ei­ner mi­li­tä­ri­schen Fach­ta­gung in Bre­men. Die Bin­dung der Cr­ew an das Schiff soll auf­ge­ho­ben wer­den. Ein Vor­teil sei, dass das Schiff im Ein­satz blei­be, wäh­rend die Be­sat­zung aus­ge­wech­selt wer­de.

Der Kon­ter­ad­mi­ral kün­dig­te au­ßer­dem an, die Zu­sam­men­ar­beit mit eu­ro­päi­schen Part­nern bei der Aus­bil­dung sol­le ver­stärkt wer­den. Bis­her ar­bei­te die Ma­ri­ne zum Bei­spiel mit Po­len bei der Kon­trol­le der U-Boo­te wäh­rend Übun­gen zu­sam­men. Der­zeit be­sitzt Deutsch­land sechs U-Boo­te, die im schles­wig-hol­stei­ni­schen Eckern­för­de sta­tio­niert sind. Ge­mein­sam mit Nor­we­gen sei die An­schaf­fung von sechs neu­en U-Boo­ten bis 2030 ge­plant, zwei da­von sei­en für Deutsch­land vor­ge­se­hen.

Bei der Mi­li­tär­mes­se „Un­der­sea De­fence Tech­no­lo­gy“in Bre­men tau­schen sich rund 1200 Ex­per­ten noch bis Don­ners­tag über Un­ter­was­ser­ver­tei­di­gung aus. Zu den rund 80 in­ter­na­tio­na­len Aus­stel­lern ge­hö­ren un­ter an­de­rem Rhein­me­tall und Thys­sen Ma­ri­ne Sys­tems.

Frie­dens­ak­ti­vis­ten ha­ben am Di­ens­tag ge­gen die Mes­se pro­tes­tiert. „Ein ge­wich­ti­ger Teil des Mes­se-Pro­gramms rankt sich um U-Boot-Tech­no­lo­gie, al­so um Waf­fen­sys­te­me, die der Zer­stö­rung von Han­dels- und Kriegs­schif­fen die­nen und nichts mit Ver­tei­di­gung zu tun ha­ben“, kri­ti­sier­te Hans-Jörg Kreow­ski vom Fo­rum „In­for­ma­ti­ker für Frie­den und ge­sell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung“. Andrea Kol­ling von der Ge­mein­sa­men Kon­fe­renz Kir­che und Ent­wick­lung (GKKE) ver­ur­teil­te: „Mit ei­ner Mes­se wie der UDT wird die mi­li­tä­ri­sche Be­deu­tung der Ma­ri­ne­tech­no­lo­gie aus Bre­men nach vor­ne ge­scho­ben.“Sie wer­be mit Un­ter­stüt­zung des Bre­mer Se­nats für Rüs­tungs­ex­por­te. „Es geht um U-Boo­te, Mi­nen und Tor­pe­dos – al­les töd­li­che Kriegs­waf­fen.“

Auf der Wehr­tech­nik-Mes­se steht un­ter an­de­rem der U-Boot-Bau im Fo­kus.

Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.