Mit dem Rü­cken zur Wand

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wirtschaft - C.schaud­wet@noz.de

Die Nord/LB hat die Bre­mer Lan­des­bank voll­stän­dig über­nom­men, um sie vor dem Un­ter­gang zu be­wah­ren. Nun ste­hen die Han­no­ve­ra­ner selbst so sehr un­ter Druck, dass sie mög­li­cher­wei­se die Per­le in ih­rem Port­fo­lio, die Deut­sche Hy­po­the­ken­bank, ver­kau­fen müs­sen, um an fri­sches Geld zu kom­men.

Es wä­re ein mi­se­ra­bler Tausch, aber er ist viel­leicht un­ver­meid­lich. Die Nord/LB

steht mit dem Rü­cken zur Wand. Spar­pro­gram­me und so­gar der jetzt be­schlos­se­ne dras­ti­sche Stel­len­ab­bau rei­chen nicht aus, ihr drän­gends­tes Pro­blem zu lö­sen: Die Bank muss ih­re ver­gleichs­wei­se dün­ne Ka­pi­tal­de­cke auf­sto­cken, um sich ge­gen Un­wäg­bar­kei­ten auf den in­ter­na­tio­na­len Fi­nanz­märk­ten zu wapp­nen. Ge­schwächt durch ih­re Ver­lus­te aus den lei­di­gen Schiffs­be­tei­li­gun­gen, wür­de die Nord/LB ei­nen Schlag wie die Fi­nanz­kri­se von 2008/2009 heu­te kaum über­ste­hen.

Die Über­nah­me der Bre­mer Lan­des­bank be­las­tet die Nord/LB zu­sätz­lich, weil die­se noch mehr pro­ble­ma­ti­sche Schiffs­kre­di­te mit­ge­bracht hat. We­nigs­tens fängt sie nicht auch noch die tau­meln­de HSH Nord­bank auf – ei­ne Zeit lang war sie auch für die­se als Ret­ter im Ge­spräch.

Nord/LB-Chef Tho­mas Bürk­le steht vor ei­ner schwie­ri­gen Auf­ga­be: Er muss ver­hin­dern, dass die Nord/LB zum nächs­ten Notret­tungs­fall un­ter den Lan­des­ban­ken wird.

Von Chris­ti­an Schaud­wet

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.