Im ro­ten Be­reich

Bür­ger­meis­te­rin soll mit Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW über Sa­nie­rung der Orts­durch­fahrt spre­chen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Von ei­nem Wel­len­ritt zu spre­chen wä­re si­cher über­zo­gen. Der Zu­stand der Lan­des­stra­ße L 595 lässt in der Orts­durch­fahrt Wes­ter­kap­peln aber zu wün­schen üb­rig. Auf An­trag der CDU-Frak­ti­on ist die Bür­ger­meis­te­rin jetzt vom Rat be­auf­tragt wor­den, Ge­sprä­che mit dem Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW über ei­ne Sa­nie­rung zu füh­ren.

Von Frank Klaus­mey­er

Die Fahr­bahn Am Döl­hof und dar­an an­schlie­ßend auf der Os­na­brü­cker Stra­ße wei­se teil­wei­se tie­fe Spur­ril­len auf, be­grün­det die CDU ih­ren An­trag. Vor al­lem im Be­reich der Ein­mün­dun­gen zur Frie­dens­stra­ße, Bul­ler­teich­stra­ße und Vi­d­um­stra­ße sei das Über­que­ren pro­ble­ma­tisch – in ers­ter Li­nie für die Rad­fah­rer.

Bei Stra­ßen NRW hat man den Zu­stand der L 595 durch­aus auf dem Schirm, wie Hein­rich Lüt­ke-Wen­ning, Sach­ge­biets­lei­ter „Be­trieb und Ver­kehr“bei der Re­gio­nal­nie­der­las­sung Müns­ter­land, be­stä­tigt. Ob und wann die Fahr­bahn aber in ab­seh­ba­rer Zeit er­neu­ert wird, kann er nicht ver­spre­chen, zu­mal es über­all brennt. „30 Pro­zent des Lan­des­stra­ßen­be­stan­des in NRW sind im ro­ten Be­reich“, er­klärt Lüt­ke-Wen­ning.

„Wir tun auch et­was“, be­tont der Fach­mann. Es wür­den, wo nö­tig, Schil­der auf­ge­stellt und grö­ße­re Lö­cher so­fort ge­flickt. Das dies na­tür­lich nur Ku­rie­ren am Sym­ptom ist, wird wohl auch Lüt­ke-Wen­ning nicht be­strei­ten wol­len.

Grö­ße­re Sa­nie­rungs­pro­jek­te wer­den ihm zu­fol­ge nach fes­tem Ver­fah­ren er­ar­bei­tet: Je­des Jahr im Spät­som­mer ge­be es Be­fah­run­gen Weit über 10 000 Fahr­zeu­ge

al­ler Lan­des­stra­ßen, bei de­nen der ak­tu­el­le Zu­stand der Fahr­bah­nen ge­prüft wer­de. Gleich­zei­tig le­ge der Lan­des­be­trieb ei­ne von ei­nem un­ab­hän­gi­gen In­ge­nieur­bü­ro er­stell­te Stra­ßen­zu­stands­be­wer­tung für Aus­bau- und Sa­nie­rungs­maß­nah­men zu­grun­de. Dar­in sei­en die Stra­ßen

nach Schul­no­ten von 1 bis 5 ka­te­go­ri­siert. „Wir gu­cken auch auf die Ver­kehrs­be­las­tung und auf die Be­deu­tung ei­ner Stra­ße.“Un­ter die­sen Ge­sichts­punk­ten er­fol­ge dann ei­ne Prio­ri­sie­rung. „Und dann müs­sen wir schau­en, wie weit wir mit dem Geld kom­men“, gibt Lüt­ke-Wen­ning

wei­ter zu be­den­ken.

Dass die L595 in Wes­ter­kap­peln viel be­fah­ren ist, weiß er. Und dass sie durch die Um­lei­tung von Schwer­trans­por­ten in­fol­ge der Bau­ar­bei­ten an der Dü­te­tal­brü­cke auf der Au­to­bahn 1 der­zeit be­son­ders stra­pa­ziert

wird, ist Lüt­ke-Wen­ning ge­nau­so klar. Gleich­wohl kön­ne er nicht vor­grei­fen, wel­che Stra­ße wann sa­niert wird. „Im Ib­ben­bü­re­ner Raum gibt es ei­ni­ge Stra­ßen im ro­ten Be­reich.“

Un­klar ist, ob es mit dem Re­gie­rungs­wech­sel in Düs­sel­dorf auch mehr Geld für den Stra­ßen­ver­kehr gibt. Die Mit­tel­ver­ga­be er­fol­ge in der Re­gel An­fang ei­nes Jah­res. „Au­ßer­dem wird ein An­trag erst dann be­ar­bei­tet, wenn er hier vor­liegt“, sagt Lüt­keWen­ning mit Hin­weis auf Wes­ter­kap­peln.

Jür­gen Schul­te, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Bür­ger­ge­mein­schaft im Wes­ter­kap­pel­ner Rat, sieht je­den­falls kei­ne Ei­le. „So­lan­ge der Schwer­last­ver­kehr um­ge­lei­tet wird, macht ei­ne Sa­nie­rung der Stra­ße kei­nen Sinn.“Dem will An­trag­stel­ler Wolf­gang Jo­nas (CDU) nicht ein­mal wi­der­spre­chen. Es ge­he aber dar­um, dass die Bür­ger­meis­te­rin als­bald Ge­sprä­che über ei­nen mög­li­chen Zei­t­raum für die Be­sei­ti­gung der Schä­den führt. „Da die Mit­tel für den Stra­ßen­bau be­grenzt sind, soll­ten wir recht­zei­tig vor­stel­lig wer­den, da­mit wir auch ir­gend­wann an der Rei­he sind.“

Eben­falls noch ge­dul­den muss sich die Ge­mein­de, was den Bau ei­ner Am­pel­an­la­ge im Kreu­zungs­be­reich Os­na­brü­cker Stra­ße/Gar­ten­kamp/Am Kö­nig­steich be­trifft. Die Be­bau­ung im neu­en Bau­ge­biet am Gar­ten­moor­weg schrei­tet vor­an, und der Ver­kehr nimmt da­mit zwangs­läu­fig auch an die­sem Kno­ten­punkt zu. Ob die Am­pel­an­la­ge noch die­ses Jahr er­rich­tet wird, ist al­ler­dings frag­lich.

Im­mer­hin: Jetzt wur­de ein In­ge­nieur­bü­ro mit der De­tail­pla­nung be­auf­tragt, wie Lüt­ke-Wen­ning be­stä­tigt. Der Sach­ge­biets­lei­ter bei Stra­ßen NRW bit­tet um Ver­ständ­nis, dass das Ver­fah­ren so lan­ge dau­ert. Die Am­pel müs­se ge­rech­net, Bau­recht ge­schaf­fen wer­den. „Auf der Stra­ße ist rich­tig was los. Wir wol­len da nicht 08/15 ar­bei­ten.“

Mehr Nach­rich­ten aus Lot­te und Wes­ter­kap­peln im Ort­spor­tal auf noz.de/lot­te

– dar­un­ter viel Schwer­last­ver­kehr – rol­len täg­lich über die Os­na­brü­cker Stra­ße. Für die Fahr­bahn be­steht nach Mei­nung der CDU Sa­nie­rungs­be­darf. Fo­to: Frank Klaus­mey­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.