Zu we­nig Plät­ze für Ganz­tags­be­treu­ung

Mi­nis­te­rin Bar­ley for­dert Rechts­an­spruch

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Gut vier von zehn Grund­schul­kin­dern (44 Pro­zent) ha­ben ei­ner neu­en Stu­die zu­fol­ge der­zeit kein Be­treu­ungs­an­ge­bot nach dem Un­ter­richt, ob­wohl vie­le El­tern drin­gen­den Be­darf an­mel­den. Zu­dem hal­ten 18 Pro­zent der Vä­ter und Müt­ter, die ei­ne sol­che Be­treu­ung für ih­re Kin­der ha­ben, den Um­fang für nicht aus­rei­chend. Dies geht aus ei­ner am Mon­tag be­kannt ge­wor­de­nen Pro­gnosStu­die für das Fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um her­vor. Ins­ge­samt wird der Be­darf auf 280000 Plät­ze al­lein für Kin­der be­zif­fert, die bis­her kein An­ge­bot ha­ben. Für 275 000 wei­te­re Kin­der wer­de ein er­wei­ter­tes An­ge­bot be­nö­tigt.

Nach An­sicht von Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Ka­ta­ri­na Bar­ley (SPD) soll­te be­trof­fe­nen El­tern für bes­se­re Be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten ju­ris­tisch und po­li­tisch der Rü­cken ge­stärkt wer­den: „Nach dem Rechts­an­spruch für Kin­der im Ki­ta-Al­ter müs­sen wir jetzt den Rechts­an­spruch für Kin­der im Grund­schul­al­ter ein­füh­ren“, er­klär­te sie am Mon­tag in Berlin.

In­zwi­schen sag­ten 65 Pro­zent al­ler El­tern und so­gar 76 Pro­zent der El­tern mit Kin­dern zwi­schen sechs und zehn Jah­ren, dass Fa­mi­li­en­po­li­tik ei­nen Schwer­punkt auf den Aus­bau der Ganz­tags­be­treu­ung für Grund­schul­kin­der le­gen soll­te. Bar­ley be­ton­te, sie wol­le „die kon­kre­te Aus­ge­stal­tung ei­nes Rechts­an­spruchs mit den Län­dern und an­de­ren Ak­teu­ren dis­ku­tie­ren. Da­bei muss auch über die fi­nan­zi­el­le Be­tei­li­gung des Bun­des ge­re­det wer­den.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.