Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef räumt nach nur zehn Ta­gen sei­nen Pos­ten

Macht­kampf im Wei­ßen Haus: Sca­ra­muc­ci geht an­geb­lich auf Drän­gen des neu­en St­abs­chefs Kel­ly

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Nach nur zehn Ta­gen im Amt hat der neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef von US-Prä­si­dent Do­nald Trump, Ant­ho­ny Sca­ra­muc­ci, den Pos­ten wie­der ge­räumt. Das be­stä­tig­te das Wei­ße Haus am Mon­tag. Sca­ra­muc­ci wol­le da­mit dem neu­en St­abs­chef John Kel­ly ei­nen un­be­las­te­ten Start er­mög­li­chen, hieß es in ei­ner Mit­tei­lung. Kel­ly sol­le die Ge­le­gen­heit be­kom­men, sein ei­ge­nes Team auf­zu­bau­en.

US-Me­di­en be­rich­te­ten, die Ent­las­sung des um­strit­te­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chefs sei auf Drän­gen des ge­ra­de erst ver­ei­dig­ten St­abs­chefs er­folgt. Es blieb zu­nächst un­klar, wer auf Sca­ra­muc­ci fol­gen soll. Die über­ra­schen­de An­kün­di­gung war ei­ne wei­te­re Wen­de in den in­ter­nen Macht­kämp­fen im Wei­ßen Haus.

Schon Sca­ra­muc­cis Er­nen­nung war in der Re­gie­rungs­zen­tra­le um­strit­ten. Trumps da­ma­li­ger Spre­cher Se­an Spi­cer nahm sie als Grund, sei­nen Job zu schmei­ßen. Spi­cer sag­te, Sca­ra­muc­ci wer­de die be­reits vor­han­de­ne Un­si­cher­heit und das Durch­ein­an­der in der Re­gie­rung nur ver­stär­ken.

In der Tat sorg­te der ehe­ma­li­ge New Yor­ker In­ves­tor mit sei­nem oft ex­zen­tri­schen Auf­tre­ten für Wir­bel. In der ver­gan­ge­nen Wo­che mach­te er mit un­flä­ti­gen Be­mer­kun­gen über Trumps St­abs­chef Rein­ce Prie­bus von sich re­den. Ei­nem Re­por­ter sag­te der 53-Jäh­ri­ge, Prie­bus sei ein „fucking pa­ra­no­ider Schi­zo­phre­ner, ein Pa­ra­noi­ac“. Trump ließ sei­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef ge­wäh­ren. Es folg­te ei­ne wei­te­re Per­so­nal­ro­cha­de: Prie­bus räum­te sei­nen Pos­ten; der Prä­si­dent mach­te sei­nen Hei­mat­schutz­mi­nis­ter John Kel­ly zum neu­en St­abs­chef. Die Er­nen­nung des ehe­ma­li­gen Vier-Ster­neGe­ne­rals war all­ge­mein so in­ter­pre­tiert wor­den, dass der Ex-Ma­ri­ne Ord­nung im Wei­ßen Haus schaf­fen soll. Kel­ly gilt als sehr dis­zi­pli­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.