Di­let­tan­ten am Werk

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik - Von Ma­ri­on Trim­born m.trim­born@noz.de

So viel Russ­land-Hys­te­rie und po­li­ti­scher Di­let­tan­tis­mus herrsch­ten in den USA schon lan­ge nicht mehr. Oh­ne Rück­sicht auf Ver­lus­te be­schließt da der Kon­gress Sank­tio­nen ge­gen Russ­land, die ihr Ziel, Prä­si­dent Pu­tin zu schwä­chen und das Land wirt­schaft­lich in die Knie zu zwin­gen, ga­ran­tiert nicht er­rei­chen. Das ha­ben bis­he­ri­ge Straf­maß­nah­men ja auch nicht ge­schafft.

Statt­des­sen stürzt das Ver­hält­nis der bei­den Groß­mäch­te auf ei­nen Tief­punkt. Ganz ne­ben­bei sto­ßen die Ame­ri­ka­ner ih­re lie­ben eu­ro­päi­schen Freun­de in ei­ner Art vor den Kopf, wie man es sel­ten er­lebt hat. Denn auch deut­sche Fir­men, die im rus­si­schen Ener­gie­sek­tor in­ves­tie­ren, kön­nen be­straft wer­den. Ganz ne­ben­bei wür­den US-Fir­men mit Freu­de ihr ei­ge­nes Fracking-Gas – na­tür­lich zu viel hö­he­ren Prei­sen – an die Eu­ro­pä­er ver­kau­fen. Fakt ist: Un­ter dem Deck­man­tel der Sank­tio­nen be­trei­ben die USA In­dus­trie­po­li­tik und neh­men ei­nen Han­dels­krieg in Kauf. Ame­ri­ca First eben.

Die USA ken­nen die Spra­che der Di­plo­ma­tie nicht mehr, son­dern nur noch das Recht des Stär­ke­ren. Ob Prä­si­dent Trump die Sank­tio­nen noch ver­hin­dert? Si­cher nicht. Er wür­de nur den Ver­dacht schü­ren, selbst ir­gend­wie mit Pu­tin un­ter ei­ner De­cke zu ste­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.