Bos­sen auf die Fü­ße tre­ten

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wirtschaft - Von Uwe West­dörp u.west­do­erp@noz.de

Wenn es noch ei­nes Grun­des be­durft hät­te, den Bos­sen der Au­to­kon­zer­ne kräf­tig auf die Fü­ße zu tre­ten – VW-Chef Mat­thi­as Müller hat ihn ge­lie­fert. Dreist warnt er da­vor, der Die­sel-Gip­fel dür­fe kei­ne Wahl­kampf-Ins­ze­nie­rung wer­den. Wel­che Frech­heit: Müller kommt ein­fach nicht run­ter vom ho­hen Ross, ob­wohl VW tief in den Die­selSkan­dal ver­wi­ckelt ist und Mil­lio­nen von Au­to­fah­rern mas­siv ge­scha­det hat.

Und die Po­li­tik? Ver­tre­ter al­ler Par­tei­en ge­ben sich vor dem Gip­fel­tref­fen mit den Chefs der Au­to­in­dust-

rie zwar höchst kri­tisch. Al­len sitzt aber er­kenn­bar auch die Angst um Hun­dert­tau­sen­de von Ar­beits­plät­zen im Na­cken.

Viel spricht des­halb da­für, dass sich Au­to­ma­na­ger und Po­li­ti­ker bei ih­rem Gip­fel­tref­fen nur auf klei­ne Nach­bes­se­run­gen ei­ni­gen wer­den. Ein paar Soft­ware­Up­dates, viel­leicht die ei­ne oder an­de­re Nach­rüs­tung – mehr ist nicht zu er­war­ten.

Das liegt auch dar­an, dass der Kar­ren nach jah­re­lan­ger Kun­ge­lei zwi­schen Po­li­tik und Wirt­schaft knie­tief im Dreck steckt. Dem­ent­spre­chend schwer fällt al­len der Neu­start.

Viel wä­re schon er­reicht, wenn die Kon­zer­ne jetzt schnell für Nach­bes­se­rung sor­gen wür­den und Au­to­fah­rer nicht wie­der mehr als ein Jahr lang dar­auf war­ten müs­sen. Auch An­rei­ze zum Kauf neu­er ab­gas­ar­mer oder -frei­er Au­tos sind sinn­voll – aber bit­te nicht auf Kos­ten der Steu­er­zah­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.