Stot­ter­start der Fa­vo­ri­ten

KSC ent­täuscht spie­le­risch – Würz­burg bleibt 2017 wei­ter sieg­los

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Von Micha Lem­me

Das hat­te man sich in Karls­ru­he und Würz­burg si­cher­lich an­ders vor­ge­stellt: Die bei­den Zweit­li­ga-Ab­stei­ger, die als kla­re Auf­stiegs­fa­vo­ri­ten der 3. Li­ga ge­han­delt wer­den, leg­ten ei­nen ech­ten Stot­ter­start in die neue Sai­son hin und blie­ben an den ers­ten bei­den Spiel­ta­gen sieg­los.

Der Karls­ru­her SC ent­täusch­te beim 2:3 in Un­ter­ha­ching vor al­lem spie­le­risch. Nach dem 2:2-Un­ent­schie­den ge­gen den VfL Os­na­brück, das nach Zwei-To­re-Rück­stand zur Halb­zeit noch als Teil­er­folg ge­wer­tet wur­de, be­sie­gel­te die Nie­der­la­ge beim Auf­stei­ger aus Un­ter­ha­ching den Fehl­start des neu for­mier­ten KSC.

Die ört­li­chen Me­di­en kri­ti­sier­ten vor al­lem das harm­lo­se und leicht aus­re­chen­ba­re Of­fen­siv­spiel der Ba­de­ner. Der neue Trai­ner Marc-Patrick Meis­ter ging mit sei­ner Mann­schaft eben­falls hart ins Ge­richt: „Wir ha­ben sehr viel nach hin­ten ver­tei­digt und wa­ren sehr tief ge­stan­den, was gar nicht un­se­re Ab­sicht war.“Im drit­ten Spiel der Sai­son muss der KSC er­neut aus­wärts ran: Am Mitt­woch­abend geht es zur U23 von Wer­der Bre­men.

Je­ne Bre­mer Mann­schaft hat­te am Sonn­tag da­für ge­sorgt, dass auch der zwei­te Zwei­li­ga-Ab­stei­ger un­rund in die neue Spiel­zeit ge­star­tet war. Das 1:1 bei den Würz­bur­ger Ki­ckers kam für vie­le durch­aus über­ra­schend, wo­bei die Ki­ckers so­gar erst fünf Mi­nu­ten vor Schluss zum Aus­gleich ka­men. Da­mit blei­ben die Un­ter­fran­ken im Jahr 2017 wei­ter­hin oh­ne Pflicht­spiel­sieg.

Bei der Würz­bur­ger „MainPost“sah man sich stark an die er­folg­lo­se Rück­run­de der ver­gan­ge­nen Sai­son er­in­nert: „Neue Mann­schaft, al­te Lei­er?“, so die Fra­ge, die sich nach den bei­den Re­mis ge­gen ver­meint­lich schlag­ba­re Geg­ner aus Mep­pen und Bre­men stell­te. Auch hier wa­ren es in ers­ter Li­nie feh­len­de spie­le­ri­sche Klas­se und ei­ne Viel­zahl lan­ger Bäl­le, die bei den Me­di­en Kri­tik fan­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.