Rom: Sta­bi­li­tät in Li­by­en durch Ma­ri­ne­e­in­satz

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Ita­li­ens Re­gie­rung er­hofft sich von ei­nem mög­li­chen Mi­li­tär­ein­satz vor Li­by­ens Küs­te ei­ne Sta­bi­li­sie­rung des Bür­ger­kriegs­lan­des. Die tech­ni­sche und lo­gis­ti­sche Un­ter­stüt­zung der li­by­schen Küs­ten­wa­che im Kampf ge­gen Men­schen­schmug­gel wer­de die Sou­ve­rä­ni­tät des Lan­des nicht ver­let­zen, son­dern stär­ken, sag­te Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ro­ber­ta Pi­not­ti am Di­ens­tag.

Au­ßen­mi­nis­ter An­ge­li­no Al­fa­no blieb trotz wi­der­sprüch­li­cher Aus­sa­gen aus Tri­po­lis bei der Darstel­lung, Ita­li­en sei von Li­by­en an­ge­fragt wor­den, wenn nö­tig in li­by­schen Ho­heits­ge­wäs­ser zu ope­rie­ren. Wie im Ein­zel­fall ein­ge­grif­fen wer­de, sol­len Li­by­ens Be­hör­den re­geln.

Meh­re­re Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen sper­ren sich un­ter­des­sen ge­gen den von Ita­li­en ver­lang­ten Ver­hal­tens­ko­dex zur Flücht­lings­ret­tung im Mit­tel­meer. Ärz­te oh­ne Gren­zen und die deut­sche Or­ga­ni­sa­ti­on Ju­gend Ret­tet kün­dig­ten an, den Ko­dex nicht zu un­ter­zeich­nen. An­stoß nah­men sie un­ter an­de­rem an der For­de­rung, be­waff­ne­te Po­li­zis­ten an Bord zu las­sen. Ita­li­en zielt da­mit dar­auf ab, die Zahl an­kom­men­der Flücht­lin­ge zu re­du­zie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.