Kaum Pro­mi­nen­te im „Haus der Stars“

Neue Staf­fel der Rea­li­ty-Show star­tet heu­te mit Mar­tin Sem­mel­rog­ge und Gi­u­lia Sie­gel

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Medien / Fernsehen - Von Mar­tin We­ber RTL, 20.15 Uhr

In der neu­en Staf­fel der Rea­li­ty­show „Das Som­mer­haus der Stars“ge­hen sich Mar­tin Sem­mel­rog­ge, Gi­u­lia Sie­gel und ein paar we­ni­ger be­kann­te Zeit­ge­nos­sen ge­gen­sei­tig auf die Ner­ven.

Ei­ne müf­feln­de Je­ans­ja­cke sorg­te im ver­gan­ge­nen Jahr für er­heb­li­chen Zoff un­ter den Teil­neh­mern: Das Klei­dungs­stück mit dem Charme der frü­hen 80er-Jah­re ge­hör­te Re­né Wel­ler, der einst als Deutsch­lands schöns­ter Bo­xer galt, und fiel ei­ni­gen Kan­di­da­ten der Rea­li­ty­show „Das Som­mer­haus der Stars“durch ei­nen un­an­ge­nehm mod­ri­gen Ge­ruch auf. Da­ge­gen ver­wahr­te sich Wel­lers Frau Ro­se­ma­rie ent­schie­den. Die zier­li­che Da­me ge­riet ob der Vor­wür­fe ge­gen den kleid­sa­men Kit­tel ih­res Re­né in Ra­ge und wur­de zur Fu­rie – bis sie das Haus schließ­lich ge­mein­sam mit ih­rem Göt­ter­gat­ten ver­las­sen muss­te, eis­kalt raus­ge­wählt von den an­de­ren Teil­neh­mern. Nach­dem in der vier­ten und fi­na­len Fol­ge dann auch noch Ex-Ki­cker und Sprü­che­klop­fer Thors­ten Le­gat und sei­ne Frau Michae­la aus­ge­schie­den wa­ren, mach­te 2016 das wohl un­be­kann­tes­te „Pro­mi-Paar“der Rea­li­ty­show das Ren­nen: Ei­ne ge­wis­se Xe­nia Prin­zes­sin von Sach­sen und ihr Freund Ra­jab Has­san ge­wan­nen und durf­ten rund 50 000 Eu­ro mit nach Hau­se neh­men – ein un­er­war­te­ter Er­folg für die bei­den.

Als Er­folg, mit dem man nicht un­be­dingt rech­nen

konn­te, ent­pupp­te sich die ers­te Staf­fel der durch­aus amü­san­ten Rea­li­ty­show im ver­gan­ge­nen Jahr auch für RTL: Im Schnitt 2,5 Mil­lio­nen Zu­schau­er pro Fol­ge und ein Markt­an­teil von sat­ten 13 Pro­zent in der wer­be­re­le­van­ten Ziel­grup­pe zau­ber­ten den RTL-Ver­ant­wort­li­chen ein Lä­cheln ins Ge­sicht. Kein Wun­der al­so, dass der Pri­vat­sen­der auch die­ses Jahr wie­der ein paar Paa­re in den Zim­mern ei­nes Wo­chen­end­hau­ses

in Por­tu­gal un­ter­bringt und das mal mehr, mal we­ni­ger fröh­li­che Trei­ben zur Gau­di der Zu­schau­er rund um die Uhr von Ka­me­ras be­ob­ach­ten lässt: „Das Som­mer­haus der Stars“läuft im­mer mitt­wochs zur bes­ten Sen­de­zeit, und weil es 2016 so schön war, sind dies­mal statt nur vier so­gar sechs Fol­gen zu se­hen.

Gro­ßes Man­ko der neu­en Staf­fel: Von den ins­ge­samt 16 Teil­neh­mern, die acht Paa­re

bil­den, sind die we­nigs­ten rich­tig pro­mi­nent. Beim ein­zi­gen ech­ten Star han­delt es sich um Schau­spie­ler Mar­tin Sem­mel­rog­ge („Das Boot“), der mit sei­ner Frau Son­ja ins Haus ein­zieht, um dort mit den an­de­ren Kan­di­da­ten zu woh­nen, zu put­zen, sich zu strei­ten und in mehr oder we­ni­ger al­ber­nen Wett­kämp­fen ge­gen­ein­an­der an­zu­tre­ten, bei de­nen es auf Ge­schick­lich­keit und das pro­fun­de Wis­sen an­kommt, wie der je­wei­li­ge Part­ner ge­strickt ist. Als ei­ni­ger­ma­ßen pro­mi­nent kön­nen im­mer­hin noch Mo­del Gi­u­lia Sie­gel und mit Ab­stri­chen die Do­kuso­ap-Darstel­le­rin und Ex-Dschun­gel­cam­pe­rin He­le­na Fürst gel­ten, die ge­mein­sam mit ih­ren Part­nern ein­zie­hen. „Nach dem Dschun­gel­camp: Was soll mich noch scho­cken?“, brach­te es He­le­na Fürst vor den Dreh­ar­bei­ten in Por­tu­gal ab­ge­klärt auf den Punkt. Die Teil­nah­me an der Show brach­te ihr und ih­rem Part­ner, Schla­ger­sän­ger En­nes­to Mon­te, je­doch kein Glück: Die bei­den sol­len sich nach den Dreh­ar­bei­ten ge­trennt ha­ben.

Mit von der Par­tie sind au­ßer­dem Man­ni Lu­dolf, der mit der Schrott­platz-Do­kuso­ap „Die Lu­dolfs“be­kannt wur­de, und sei­ne Frau Ja­na. Nicht ein­mal zur B-Pro­mi­nenz ge­hö­ren da­ge­gen die an­de­ren Teil­neh­mer, dar­un­ter ein ehe­ma­li­ger Dschun­gel­camp-Kan­di­dat na­mens Ni­co Schwantz so­wie Au­re­lio Sa­vina, der trotz­dem selbst­be­wusst ver­kün­de­te: „Mich wird man even­tu­ell ken­nen aus der ‚Ba­che­lo­ret­te‘ 2014 und dem ,Dschun­gel­camp‘ 2015.“Markus Mörl, der mit ei­ner ge­wis­sen Yvon­ne Kö­nig an den Start geht, dürf­te im­mer­hin schon et­was äl­te­ren Se­mes­tern halb­wegs ein Be­griff sein: Der 57-Jäh­ri­ge er­leb­te An­fang der 80er-Jah­re als Sän­ger Markus mit dem Hit „Ich will Spaß“sei­ne Stern­stun­de.

„Das Som­mer­haus der Stars“, Mehr zu den Be­woh­nern des Som­mer­hau­ses le­sen Sie im In­ter­net auf noz.de

Fo­tos: RTL / Ste­fan Men­ne

Zu den be­kann­tes­ten Ge­sich­tern der neu­en Staf­fel dürf­te Mar­tin Sem­mel­rog­ge zäh­len, der mit sei­ner Frau Son­ja ins Haus ein­zieht (Bild oben links). Mit da­bei sind au­ßer­dem He­le­na Fürst und En­nes­to Mon­te (oben rechts), Gi­u­lia Sie­gel und Lud­wig Heer (Bild un­ten links) so­wie Markus Mörl und Yvon­ne Kö­nig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.