Druck auf Ma­du­ro wächst

USA dro­hen Ve­ne­zue­la mit Öl-Im­port­stopp

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Nach den USA und den Ver­ein­ten Na­tio­nen hat auch die Bun­des­re­gie­rung die Frei­las­sung von zwei in­haf­tier­ten Op­po­si­ti­ons­po­li­ti­kern in Ve­ne­zue­la ge­for­dert. Mit den will­kür­li­chen Ver­haf­tun­gen von Leo­pol­do López und An­to­nio Le­dez­ma, die sich in fried­li­cher Wei­se für die de­mo­kra­ti­sche Ent­wick­lung des Lan­des ein­ge­setzt hät­ten, sei ein wei­te­rer Tief­punkt in Ve­ne­zue­la er­reicht, sag­te die stell­ver­tre­ten­de Re­gie­rungs­spre­che­rin Ul­ri­ke Dem­mer.

US-Prä­si­dent Do­nald Trump mach­te Staats­chef Ni­colás Ma­du­ro per­sön­lich für das Schick­sal der in ei­nem be­rüch­tig­ten Mi­li­tär­ge­fäng­nis in­haf­tier­ten Po­li­ti­ker ver­ant­wort­lich. Er ver­ur­teil­te die Ak­tio­nen der „Ma­du­ro-Dik­ta­tur“. Auch ei­nen Im­port­stopp von Erd­öl prü­fen die USA. Das Land ist mit rund 700 000 Bar­rel am Tag größ­ter Ab­neh­mer. Im Mo­nat be­zieht Ve­ne­zue­la der­zeit rund 900 Mil­lio­nen Dol­lar (rund 764,6 Mio. Eu­ro) aus die­sen Ver­käu­fen. Das rui­nier­te Land ist drin­gend auf die De­vi­sen an­ge­wie­sen.

Auch die EU-Staa­ten dis­ku­tie­ren der­weil über mög­li­che Sank­tio­nen, be­stä­tig­te ei­ne Spre­che­rin der EU-Au­ßen­be­auf­trag­ten Fe­de­ri­ca Mo­g­her­i­ni. Ei­ne An­er­ken­nung der um­strit­te­nen ver­fas­sung­ge­ben­den Ver­samm­lung sei aus­ge­schlos­sen.

Un­ter­des­sen meh­ren sich Hin­wei­se dar­auf, dass bei der Ab­stim­mung be­tro­gen wur­de. Das teil­te der Ge­schäfts­füh­rer des Lon­do­ner Elek­tro­nik­un­ter­neh­mens Smart­ma­tic, An­to­nio Mu­gi­ca, am Mitt­woch in Lon­don mit. Dem­nach sei die Zahl der ab­ge­ge­be­nen Stim­men „oh­ne je­den Zwei­fel“er­heb­lich nied­ri­ger, als von der ve­ne­zo­la­ni­schen Wahl­be­hör­de an­ge­ge­be­nen – „min­des­tens ei­ne Mil­li­on“. Smart­ma­tic mit Sitz in Lon­don lie­fert die Tech­no­lo­gie für die Wahl­com­pu­ter des süd­ame­ri­ka­ni­schen Lan­des.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.