Lob fürs neue Pflas­ter

Ber­li­ner Platz frist­ge­recht fer­tig

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

„Der Platz wird pünkt­lich zum 15. Sep­tem­ber fer­tig.“Das kün­dig­ten Rein­hard und Patrick Ster­mann von der Met­tin­ger Bau­fir­ma Pflas­ter­ma­nu­fak­tur bei der jüngs­ten Bau­be­spre­chung auf dem Ber­li­ner Platz an. Nur die Pflanz- und Rest­ar­bei­ten wür­den wie ge­plant erst im Herbst fol­gen.

Von An­ge­li­ka Hitz­ke

LOT­TE. Der größ­te Teil der Um­fahrt und der ins­ge­samt 36 Park­plät­ze ist be­reits ge­pflas­tert, die Pflanz­bee­te an­ge­legt, und der Grün­strei­fen un­ter den al­ten Lin­den am süd­li­chen und öst­li­chen Rand ist ge­säu­bert, ver­brei­tert und vor­erst mit Lu­pi­nen ein­ge­sät, „da­mit das nicht ver­unkrau­tet“, wie der Se­ni­or Rein­hard Ster­mann er­läu­tert. Die Baum­wur­zeln ha­ben jetzt we­sent­lich mehr Luft.

Spä­ter, ab En­de Ok­to­ber, wer­den die Bee­te dort und auf dem Platz mit Grä­sern und nied­ri­gen Bo­den­de­ckern be­pflanzt. In die neu an­ge­leg­ten Bee­te zwi­schen den Stell­plät­zen wer­den zu­dem sechs Ei­sen­holz­bäu­me ge­setzt; als So­li­tär kommt ei­ne Kup­fer­fel­sen­bir­ne hin­zu, wie sein Sohn und jet­zi­ger Fir­men­chef Patrick Ster­mann er­gänzt.

Wo­gen ge­glät­tet

Bei­de lo­ben das gu­te Ver­hält­nis zu den Ge­schäfts­leu­ten am Platz, die sich zu Be­ginn der Bau­ar­bei­ten über Um­satz­ein­bu­ßen und schlech­te Er­reich­bar­keit ih­rer Lä­den be­klagt hat­ten, wo­bei sich ihr Un­mut al­ler­dings in ers­ter Li­nie ge­gen Ge­mein­de und Pla­nungs­bü­ro we­gen Nicht­ein­hal­tung des Ver­spre­chens ei­nes ab­schnitts­wei­sen Um­baus rich­te­te. In­zwi­schen schei­nen sich die Wo­gen ge­glät­tet zu ha­ben: „Die Stim­mung hat sich ver­bes­sert; mit der We­ge­füh­rung um die Bau­stel­le her­um kom­men jetzt al­le klar“, sa­gen Pla­ne­rin Ni­co­la Thieme-Hack und ih­re Mit­ar­bei­te­rin Sa­rah Berk­hoff.

Po­si­ti­ve Re­ak­tio­nen

Die Ster­manns be­to­nen, dass die Bau­ar­bei­ten sehr gut ge­lau­fen sei­en und sie be­reits po­si­ti­ve Re­ak­tio­nen auf das neue Pflas­ter be­kä­men: „Das kommt gut an bei den Leu­ten.“Ei­ni­ge hät­ten so­gar schon In­ter­es­se an sol­chem Pflas­ter fürs ei­ge­ne Grund­stück be­kun­det. Für die Bau­pha­se sei­en ei­gens Kurz­zeit­park­plät­ze – 30 Mi­nu­ten Park­zeit mit Park­schei­be auf den sonst der Re­gen­bo­gen­schu­le vor­be­hal­te­nen Stell­plät­zen – ein­ge­rich­tet wor­den. „Die ha­be ich nie voll ge­se­hen“, so Ster­mann se­ni­or.

„Es steht noch ein biss­chen viel Ma­te­ri­al her­um“, be­dau­ert er, dass Zaun­gäs­ten der rich­ti­ge Ein­druck vom neu­en Ber­li­ner Platz noch er­schwert wird. Im­mer­hin: Auf der Ost­sei­te ist schon jetzt gut zu se­hen, dass die Stell­plät­ze durch kon­tras­tie­ren­de, an­thra­zit­far­be­ne Pflas­ter­stei­ne mar­kiert sind, die für ge­ord­ne­tes Par­ken sor­gen sol­len. Im West­teil sind die Ar­bei­ter flei­ßig da­bei, das Schot­ter­bett für die Pflas­ter­stei­ne zu be­rei­ten. Die Win­kel­stüt­zen sind ge­setzt, eben­so die Stu­fen­an­la­ge; das obe­re Pflas­ter sei zur Hälf­te fer­tig. Jetzt fehl­ten noch die klei­ne Trep­pen­an­la­ge und der Ein­fahrts­be­reich mit den rest­li­chen Park­plät­zen. „Als Letz­tes wird oben noch der di­rek­te Ge­bäu­de­an­schluss neu ge­pflas­tert“, er­klärt Patrick Ster­mann.

Sein Va­ter weist dar­auf hin, dass jetzt im Au­gust nur ei­ne Wo­che Ur­laub ein­ge­legt wer­de. An­sons­ten wer­de auch bei schlech­tem Wet­ter mit Hoch­druck an der Fer­tig­stel­lung des Plat­zes ge­ar­bei­tet: „Bis zum 15. Sep­tem­ber wer­den wir al­le­mal fer­tig!“

Wei­te­re Be­rich­te aus Lot­te le­sen Sie im In­ter­net auf noz.de/lot­te

Fo­to: An­ge­li­ka Hitz­ke

Voll im Zeit­plan geht der Um­bau des Ber­li­ner Plat­zes gut vor­an. Der Fer­tig­stel­lungs­ter­min 15. Sep­tem­ber wer­de auf je­den Fall ein­ge­hal­ten, sind (von links) Sa­rah Berk­hoff, Ni­co­la Thieme-Hack, Patrick und Rein­hard Ster­mann über­zeugt. Schon gut zu se­hen: die Stell­platz­mar­kie­rung durch kon­trast­far­be­nes Pflas­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.