Und die Kun­den?

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - Von Loui­sa Rie­pe l.rie­pe@noz.de

Von der Kn­ei­pe schnell ins Ta­xi und ab nach Hau­se – nach dem Ur­teil des Land­ge­richts dürf­te das schwie­ri­ger wer­den. In­so­fern ist die Ent­schei­dung der Rich­ter kein Ge­winn für die Kun­den. Sie müs­sen in Zu­kunft erst zum Ta­xi­stand lau­fen und dort un­ter Um­stän­den län­ger auf ei­nen Wa­gen war­ten. Gera­de nachts soll es in sol­chen Si­tua­tio­nen schon mal zu Ran­ge­lei­en zwi­schen be­trun­ke­nen Fahr­gäs­ten kom­men.

Für die Ta­xi­fah­rer ge­hört es zum Be­ruf, ge­nau zu wis­sen, wann und wo der Be­darf der Kun­den am höchs­ten ist. In ei­ner nor­ma­len Sams­tag­nacht ist es viel­leicht vor den Os­na­brü­cker Dis­ko­the­ken, am spä­ten Sonn­tag­nach­mit­tag auf dem Bahn­hofs­vor­platz. Bis­her wur­de still­schwei­gend ge­dul­det, wenn sich vie­le Fah­rer an ge­nau die­sen Stel­len be­reit­ge­hal­ten ha­ben. Das ist jetzt nur noch be­dingt mög­lich. Die Ta­xi­fah­rer ha­ben Angst, sich zu­künf­tig selbst bei kur­zen Stopps Un­ter­las­sungs­kla­gen ein­zu­han­deln. Im Sin­ne der Kun­den ist das nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.