Freu­de über Mil­lio­nen-För­de­rung

Westerkappeln und Lot­te er­hal­ten Zu­schüs­se für Breit­band­aus­bau in den Au­ßen­be­rei­chen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Ei­ner, der sich be­son­ders freut über die För­der­zu­sa­ge in Mil­lio­nen­hö­he, die vor we­ni­gen Ta­gen aus Berlin im Wes­ter­kap­pel­ner Rat­haus ein­tru­del­te, ist Hol­ger Sch­wet­ter.

Von Kat­ja Nie­mey­er Der Mu­sik­wis­sen­schaft­ler lebt mit sei­ner Fa­mi­lie in Sees­te und en­ga­giert sich in der Initia­ti­ve für ei­nen Breit­band­aus­bau, die sich vor rund ei­nem Jahr in der Bau­er­schaft ge­grün­det hat­te.

Mit sei­nem Ar­beit­ge­ber, der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den, ist er viel über Vi­deokon­fe­ren­zen und per EMail ver­bun­den. Da­für ist er auf ei­ne schnel­le und sta­bi­le In­ter­net­ver­bin­dung an­ge­wie­sen. Ge­nau da liegt aber sein Pro­blem: Wenn Sch­wet­ter sich am hei­mi­schen PC ein­ge­loggt hat, geht es für ihn auf der Da­ten­au­to­bahn oft­mals nur im Schne­cken­tem­po vor­an.

Mit dem För­der­be­scheid dürf­te die­ser Miss­stand in ab­seh­ba­rer Zeit be­en­det sein. Und nicht nur für ihn: Von den För­der­mit­teln wer­den ins­ge­samt 956 Haus­hal­te in den Au­ßen­be­rei­chen von Westerkappeln pro­fi­tie­ren. In der Nach­bar­ge­mein­de Lot­te, die eben­falls ei­nen För­der­an­trag ge­stellt hat­te, sind es 644 Haus­hal­te in den

Au­ßen­be­rei­chen, die da­von aus­ge­hen kön­nen, dass bei ih­nen die Glas­fa­ser­ka­bel ver­legt wer­den, die das Hoch­ge­schwin­dig­keits­in­ter­net mög­lich ma­chen.

Die För­der­zu­sa­ge vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um be­läuft sich für Westerkappeln auf rund 4,4 Mil­lio­nen Eu­ro. Hin­zu kä­men noch 3,5 Mil­lio­nen Eu­ro vom Land Nord­rhein-West­fa­len. Hier­für hat Bür­ger­meis­te­rin An­net­te Gro­ße-Heit­mey­er zwar noch kei­ne of­fi­zi­el­le Be­wil­li­gung, wie sie sagt. „Ich ge­he aber fest da­von aus, dass auch die­se Mit­tel flie­ßen wer­den“, be­tont sie. Der An­teil, den die Kom­mu­ne für den

Breit­band­aus­bau im Au­ßen­be­reich auf­brin­gen müss­te, lä­ge dann bei rund 800000 Eu­ro. Nach Lot­te flie­ßen vom Bund fast zwei Mil­lio­nen Eu­ro, hin­zu kä­men da noch rund 1,6 Mil­lio­nen Eu­ro vom Land. Auf die Ge­mein­de kä­me ein Ei­gen­an­teil von schät­zungs­wei­se 350 000 Eu­ro zu.

Das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um hat­te das För­der­pro­gramm vor ei­ni­gen Jah­ren auf den Weg ge­bracht mit dem Ziel, den Breit­band­aus­bau in schwach be­sie­del­ten Ge­bie­ten wie Sees­te zu för­dern. We­gen der ver­gleichs­wei­se gro­ßen Ent­fer­nun­gen zwi­schen den Haus­hal­ten ist das Ge­schäft für Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men

in die­sen Ge­bie­ten we­ni­ger ren­ta­bel als bei­spiels­wei­se im Orts­kern. Mit öf­fent­li­chen Gel­dern soll die­se Lü­cke ge­schlos­sen wer­den. Die Ge­mein­de­ver­wal­tung Westerkappeln hat aus­ge­rech­net, dass auf die­se Wei­se ein Haus­halt im Au­ßen­be­reich im Durch­schnitt mit über 9000 Eu­ro sub­ven­tio­niert wird. In Lot­te sind es pro Haus­halt 6200 Eu­ro, die aus öf­fent­li­chen Kas­sen auf­ge­bracht wer­den müs­sen, da­mit die FTTH-Tech­no­lo­gie et­wa in den Au­ßen­be­rei­chen von Ha­len Ein­zug hält.

Von dem Geld pro­fi­tier­ten nicht nur Pri­vat­haus­hal­te,

wie Gro­ße-Heit­mey­er be­tont, son­dern auch 70 Ge­wer­be­trei­ben­de und Land­wir­te. Udo Ger­nand et­wa ist Ver­wal­ter von Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en und ar­bei­tet viel am hei­mi­schen Schreib­tisch. Be­son­ders är­gert es den Sees­ter, wie er sagt, wenn er mal wie­der zum nächs­ten In­ter­net­Ca­fé fah­ren muss, um ei­ne E-Mail zu ver­schi­cken.

Die Mit­tel wa­ren auf Grund­la­ge ei­ner Sco­ring-Ta­bel­le ver­ge­ben wor­den. Da­bei wur­den zum Bei­spiel Punk­te ver­ge­ben für die Ein­woh­ner­dich­te pro Qua­drat­ki­lo­me­ter. Für die Flä­chen­ge­mein­de Westerkappeln sind das im Au­ßen­be­reich et­wa 40 Men­schen. In Lot­te ist die Ein­woh­ner­dich­te im Ver­gleich da­zu mehr als dop­pelt so groß. Dort le­ben in den Au­ßen­be­rei­chen durch­schnitt­lich 100 Men­schen auf ei­nem Qua­drat­ki­lo­me­ter. Auch bei der Grö­ße die­ser so­ge­nann­ten un­ter­ver­sorg­ten Ge­bie­te un­ter­schei­den sich die bei­den Kom­mu­nen er­heb­lich: In Westerkappeln misst die­se Flä­che 53 Qua­drat­ki­lo­me­ter, in Lot­te sind es le­dig­lich 14,2 Qua­drat­ki­lo­me­ter.

So­wohl Gro­ße-Heit­mey­er als auch Lot­tes Bür­ger­meis­ter Rai­ner Lam­mers ge­hen da­von aus, dass wohl noch zwei Jah­re ver­ge­hen, bis die An­schlüs­se in die Haus­hal­te ver­legt wor­den sind. Wie hoch die mo­nat­li­che Ge­bühr für die Kun­den sein wer­de, sei der­zeit noch of­fen. Die Ar­bei­ten wür­den eu­ro­pa­weit aus­ge­schrie­ben. Gut mög­lich, so Lam­mers, dass Westerkappeln und Lot­te ei­ne ge­mein­sa­me Aus­schrei­bung auf den Weg bräch­ten. Das müs­se aber noch ge­prüft wer­den. Bei­de Kom­mu­nen hat­ten sich bei der Be­an­tra­gung der Mit­tel von ei­nem ex­ter­nen Bü­ro be­ra­ten las­sen.

Den För­der­be­scheid will Lam­mers üb­ri­gens am 16. Au­gust per­sön­lich im Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um ab­ho­len.

Wei­te­re Be­rich­te in den Ort­spor­ta­len un­ter noz.de/lo­ka­les

Fo­to: Kat­ja Nie­mey­er

Freu­en sich über die För­der­zu­sa­ge für den Breit­band­aus­bau: Udo Ger­nand und Hol­ger Sch­wet­ter, Bür­ger­meis­te­rin An­net­te Gro­ße-Heit­mey­er, Bür­ger­meis­ter Rai­ner Lam­mers, Jo­a­na Wa­ter­mey­er und Si­byl­le Sch­wet­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.