„Jetzt wird Gas ge­ge­ben“

Ame­ri­can Foot­ball: Ti­gers bren­nen auf Heim­spiel nach Pau­se ge­gen Wolfs­burg

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Die Som­mer­pau­se ist vor­bei, am Sonn­tag star­ten die Ame­ri­can Foot­bal­ler der Osnabrück Ti­gers um 15 Uhr in den zwei­ten Teil der Ober­li­ga­sai­son. Auf der Zen­tra­len Sport­an­la­ge in At­ter gas­tie­ren dann die Wolfs­burg Blue Wings, mit de­nen die Ti­gers noch ei­ne Rech­nung of­fen ha­ben.

Von Sven Hall­mann-Schüer

OSNABRÜCK. „Das Hin­spiel hin­ter­lässt im­mer noch ei­nen fa­den Bei­ge­schmack“, sagt Chef­trai­ner Jens Fähr­mann vor dem Du­ell mit dem Ta­bel­len­drit­ten der Ober­li­ga-Süd­staf­fel. Im Mai ver­schlie­fen die Ti­gers den Start, dreh­ten das Spiel zwi­schen­zeit­lich und kas­sier­ten 45 Se­kun­den vor Schluss ei­nen bit­te­ren Touch­down zum 28:34-End­stand. „Die­ses Mal müs­sen wir von An­fang an prä­sent sein“, gibt Fähr­mann die Rich­tung vor.

Fast sechs Wo­chen lang wa­ren die Ti­gers in der Som­mer­pau­se, das letz­te Spiel da­tiert vom 18. Ju­ni. Seit zwei Wo­chen trai­niert das Team wie­der. „Die Pau­se war lang, aber die Jungs soll­ten den Kopf frei be­kom­men. Das ist wich­tig, wenn es sport­lich nicht so gut läuft“, weiß Fähr­mann. In der lau­fen­den Wo­che wur­de das Tem­po noch mal an­ge­zo­gen, das Team sei hoch mo­ti­viert, ver­si­chert der Chef­trai­ner. „Es läuft wun­der­bar. Jetzt wird Gas ge­ge­ben.“

Nach sechs Spie­len sind die Os­na­brü­cker trotz am­bi­tio­nier­ter Zie­le mit nur ei­nem Sieg Schluss­licht der Ober­li­ga. Das Du­ell ge­gen Wolfs­burg ist das ers­te von noch vier aus­ste­hen­den Spie­len. An­schlie­ßend folgt das Heim­spiel ge­gen die Bre­men Fi­re­birds (13. Au­gust), be­vor

zwei Aus­wärts­spie­le bei den Bre­mer­ha­ven Sea­hawks (26. Au­gust) und den Ham­burg Heat (17. Sep­tem­ber) die Sai­son ab­schlie­ßen.

Hoff­nung auf Bes­se­rung ma­chen die gu­ten An­sät­ze vor der Som­mer­pau­se. Ge­gen die Ham­burg Heat (23:20) ge­wan­nen die Ti­gers, ver­pass­ten

den Sieg ge­gen die Bre­men Fi­re­birds (15:16) nur knapp und hiel­ten auch ge­gen Spit­zen­rei­ter Ham­burg Blue De­vils (6:14) lan­ge mit. Gro­ßen An­teil an der an­stei­gen­den Form­kur­ve hat Quar­ter­back Jan Sau­re, der Phi­lip Dau­we nach zwei Spie­len we­gen des­sen Ver­let­zung auf

der wich­tigs­ten Po­si­ti­on im Team er­setz­te.

„Jan hat sich sehr gut ein­ge­fügt. Mir ge­fällt sei­ne Prä­senz sehr gut. Er ist de­fi­ni­tiv der An­füh­rer“, lobt Fähr­mann sei­nen Pass­ge­ber, der mit den Ti­gers be­reits in der Zwei­ten Li­ga ak­tiv war. Dau­we, der im letz­ten Spiel vor der Pau­se ge­gen die Blue De­vils sein Comeback fei­er­te, wird auf sei­ner ur­sprüng­li­chen Po­si­ti­on als Wi­de Re­cei­ver (Pas­s­emp­fän­ger) spie­len. „So ha­ben wir bei­de auf dem Feld. Sie ha­ben hö­her­klas­sig ge­spielt, das hilft dem Team un­ge­mein“, sagt Fähr­mann wei­ter.

Fest zu­pa­cken wol­len die Ti­gers, hier mit Niels Fie­gert im Heim­spiel ge­gen die Ham­burg Heat. Fo­to: Her­mann Pen­ter­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.