Cess­na reißt zwei Ba­de­gäs­te in den Tod

Klein­flug­zeug muss­te auf be­leb­tem Strand bei Lissabon not­lan­den

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Nach der töd­li­chen Not­lan­dung ei­nes Klein­flug­zeugs an ei­nem be­leb­ten Strand bei Lissabon ha­ben die Be­hör­den die Er­mitt­lun­gen zu den Hin­ter­grün­den der Tra­gö­die auf­ge­nom­men. Ei­ne Ma­schi­ne des Typs Cess­na 152 hat­te am spä­ten Mitt­woch­nach­mit­tag am Sand­strand von São João da Ca­pa­ri­ca zwei Ba­de­gäs­te in den Tod ge­ris­sen.

Bei den Op­fern han­de­le es sich um ei­nen 56-jäh­ri­gen Mann und ein acht­jäh­ri­ges Mäd­chen, die sich ge­ra­de am Mee­res­ufer be­fan­den, zi­tier­ten por­tu­gie­si­sche Me­di­en am Don­ners­tag die Po­li­zei. Ei­ne Frau sei zu­dem am Arm ver­letzt wor­den. Das Leicht­flug­zeug hat­te zu­vor mut­maß­lich ei­nen Mo­tor­scha­den. Die Pi­lo­ten, die bei­de un­ver­letzt blie­ben, hät­ten kei­nen an­de­ren Aus­weg ge­se­hen, als ei­ne Lan­dung am Strand zu ver­su­chen. Zu­vor hät­ten sie beim Kon­troll­turm noch den No­t­ruf „May­day, May­day, Mo­to­ren­aus­fall, wir lan­den am Strand“ab­set­zen kön­nen, be­rich­te­te die Zei­tung „Diá­rio de No­tíci­as“.

Das aus­ge­fal­le­ne Trieb­werk er­klä­re auch, war­um die Men­schen am Strand die Ma­schi­ne nicht ge­hört hät­ten, sag­te ein Mit­ar­bei­ter der Ha­fen­be­hör­de. „Ich ha­be wie ver­rückt ver­sucht, die Men­schen zu war­nen“, sag­te der Ret­tungs­schwim­mer Nu­no Al­ves, der die im Tief­flug be­find­li­che Cess­na ge­se­hen und die dro­hen­de Ge­fahr er­kannt hat­te. „Es war nicht klar, ob die Ma­schi­ne an die­sem Strand oder am nächs­ten lan­den wür­de, aber es war klar, dass sie in­mit­ten von Leu­ten auf­set­zen wür­de.“Er ste­he noch un­ter Schock, weil er ei­ner der Ers­ten ge­we­sen sei, der die Op­fer er­reicht ha­be, er­klär­te Al­ves.

Bei den Pi­lo­ten han­del­te es sich den An­ga­ben zu­fol­ge um ei­nen er­fah­re­nen por­tu­gie­si­schen Flug­leh­rer und sei­nen Schü­ler. Bei­de wa­ren be­reits am Mitt­woch von der Po­li­zei ver­hört wor­den und soll­ten sich am Don­ners­tag vor der Staats­an­walt­schaft äu­ßern.

Meh­re­re wü­ten­de Strand­gäs­te ver­such­ten nach der Not­lan­dung, die Pi­lo­ten tät­lich an­zu­grei­fen, wie die Zei­tung „Cor­reio da Man­hã“be­rich­te­te. Ein­satz­kräf­te hät­ten ein­grei­fen müs­sen, um die La­ge zu be­ru­hi­gen. Zahl­rei­che Hel­fer wa­ren stun­den­lang im Ein­satz, dar­un­ter auch Psy­cho­lo­gen, die die ge­schock­ten Men­schen be­treu­ten.

São João da Ca­pa­ri­ca ist ei­ner der be­rühm­tes­ten Strän­de des süd­lich von Lissabon ge­le­ge­nen Küs­ten­strei­fens Cos­ta da Ca­pa­ri­ca.

Fo­to: dpa

Ein Mann und ein Mäd­chen sind ge­stor­ben, als ein Klein­flug­zeug vom Typ Cess­na 152 am Strand von São João da Ca­pa­ri­ca in Por­tu­gal lan­de­te. Der Mo­tor der Ma­schi­ne war aus­ge­fal­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.