Top­ping?

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Der di­rek­te Weg zum Es­sen ist nicht sel­ten durch Fra­gen blo­ckiert. Tills Be­kann­te durf­te in der Schlan­ge fürs Fisch­bröt­chen Zeu­gin ei­nes be­son­de­ren Dia­logs wer­den. Ein äl­te­res Ehe­paar be­stell­te Fisch, Pom­mes und Sa­lat. „Wel­ches Top­ping?“, frag­te die Ver­käu­fe­rin. Der Er­grau­te dreh­te sich zu sei­ner Frau um: „Wat?“, brach­te er sein Un­ver­ständ­nis zum Aus­druck. „Sie meint ,mit was drauf‘ ?“, über­setz­te sei­ne Frau. „Mayo“, ant­wor­te­te er prompt. „Nein, wel­ches Top­ping kommt auf den Sa­lat?“, setz­te die Ver­käu­fe­rin nach. Der al­te Mann schüt­tel­te nur noch den Kopf. Tills Be­kann­te über­leg­te, ob es nicht ei­ne schö­ne Über­set­zung für Top­ping gibt, das so viel mei­nen kann – mal Streu­sel, mal Dres­sing, mal Si­rup. Gar­nie­rung be­nutzt ja im Deut­schen kein Mensch. Die Be­schrei­bung „was drauf“ist gar nicht so schlecht, fin­det Tills Be­kann­te. Oder hat je­mand ei­nen bes­se­ren Vor­schlag? Wenn nicht, streicht sie „Top­ping“aus ih­rem Wort­schatz – es ist so­wie­so völ­lig über­zo­gen oder bes­ser: over the top?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.