Wer­bung mit we­nig Witz

„Emo­ji – Der Film“ist ent­täu­schend un­ori­gi­nell

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Film - Von Frank Jür­gens

Emo­jis, al­so die aus Ja­pan stam­men­den Ideo­gram­me, die sich längst in je­der text­ba­sier­ten App tum­meln, dür­fen vie­les. Nur ei­nes nicht: mehr als ei­nen Ge­sichts­aus­druck zei­gen. Der Ge­sichts­aus­druck ei­nes „Meh“-Emo­jis muss bei­spiels­wei­se ein­deu­tig ei­ne ge­lang­weil­te Hal­tung si­gna­li­sie­ren. Pech für das jun­ge Bild­schrift­zei­chen na­mens Ge­ne. Ob­wohl des­sen El­tern to­tal nor­ma­le Gries­gram-„Mehs“sind, be­sitzt Ge­ne nicht die ge­rings­te Ge­sichts­kon­trol­le.

Da­durch bringt er al­le Emo­jis in Ge­fahr, die in Tex­to­po­lis brav dar­auf war­ten, von ih­rem Smart­pho­ne-Nut­zer Alex auf­ge­ru­fen zu wer­den. Als Ge­ne an der Rei­he ist, bricht das Cha­os los. Um ih­re Fo­to: So­ny Pic­tu­res

Welt zu ret­ten, greift Sys­tem­ad­mi­nis­tra­to­rin Smi­ler zum Äu­ßers­ten und hetzt An­ti­vi­rus-Bots auf Ge­ne, um ihn zu lö­schen. Aber ge­mein­sam mit dem einst an­ge­sag­ten Emo­ji Hi-5 und der Ha­cke­rin Jail­break tritt er die Flucht an.

Die Hand­lung von „Emo­ji – Der Film“ist dün­ner als je­des Smart­pho­ne. Was nicht wei­ter schlimm wä­re, wenn ein raf­fi­nier­ter Re­gis­seur am Werk ge­we­sen wä­re. Aber lei­der man­gelt es die­sem gut ge­mein­ten Fa­mi­li­en­film auch an al­lem an­de­ren – au­ßer an Schleich­wer­bung für zahl­rei­che Apps von Spie­len bis zu Cloud-Di­ens­ten.

Witz und Span­nung die­ses ent­täu­schend un­ori­gi­nel­len Film­chens hal­ten sich hin­ge­gen in sehr en­gen Gren­zen. Und die op­ti­sche Um­set­zung abs­trak­ter Vor­gän­ge aus dem In­ne­ren ei­nes Smart­pho­nes hät­te ori­gi­nel­ler aus­fal­len kön­nen. Die Fra­ge, wie der Film denn so ist, lässt sich ein­deu­tig be­ant­wor­ten: Meh.

„Emo­ji – Der Film“. USA 2017. R: To­ny Le­on­dis. Deut­sche Stim­men: Chris­toph Ma­ria Herbst, An­ja Kling, Tim Oli­ver Schultz, Joy­ce Ilg. Lauf­zeit: 87 Mi­nu­ten. Kei­ne Al­ters­be­schrän­kung. Ci­ne­ma Ar­thouse, Ci­ne­star, Film­pas­sa­ge.

Auf der Da­ten­au­to­bahn ist es für die Emo­jis doch am schöns­ten!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.