Kalk­ar­mes Was­ser für Pe­tu­ni­en

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wohnwelt -

BER­LIN. Pe­tu­ni­en (Pe­tu­nia-Hy­bri­den) bil­den üp­pi­ge Blü­ten­ber­ge, die in al­len Far­ben aus Bal­kon­käs­ten und Blu­men­am­peln qu­el­len. Sie trei­ben es im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes ger­ne bunt. Und Hän­ge­pe­tu­ni­en wie die be­lieb­ten Sur­fi­nia-Sor­ten be­ein­dru­cken mit bis zu ein­ein­halb Me­ter lan­gen, blü­hen­den Trie­ben. So viel Auf­wand kos­tet je­doch Kraft, da­her müs­sen die Pe­tu­ni­en aus­rei­chend ge­gos­sen wer­den, er­klärt der Bun­des­ver­band Deut­scher Gar­ten­freun­de (BDG) in Ber­lin.

Wie vie­le an­de­re Blu­men mö­gen es auch Pe­tu­ni­en feucht, aber nicht zu nass - ei­ne klei­ne Her­aus­for­de­rung. In hei­ßen Som­mer­wo­chen hilft da nur der täg­li­che und mit­un­ter so­gar zwei­mal täg­li­che Griff zur Gieß­kan­ne.

Oder man in­stal­liert ein au­to­ma­ti­sches Tropf­be­wäs­se­rungs­sys­tem, das sich bei vie­len Am­pel­pflan­zen be­währt, rät der BDG. Die Was­ser­trop­fen drin­gen da­bei tief in die Pflan­zen­er­de ein und be­feuch­ten sie so nach­hal­tig und doch spar­sam.

Am bes­ten gießt der Hob­by­gärt­ner mit kalk­ar­mem Was­ser, zum Bei­spiel aus der Re­gen­ton­ne. Der BDG emp­fiehlt zu­dem, Pe­tu­ni­en wäh­rend der Blü­te re­gel­mä­ßig zu dün­gen. Im Fach­han­del ist da­für spe­zi­el­ler Pe­tu­ni­en­oder Sur­fi­ni­en­dün­ger er­hält­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.