Er­werb­steu­er va­ri­iert nach Bun­des­land

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Wohnwelt -

BER­LIN. Wer ein Grund­stück kauft, muss da­für Grund­er­werb­steu­er zah­len. Die Hö­he hängt un­ter an­de­rem da­von ab, wo sich das Grund­stück be­fin­det. In ei­ni­gen Bun­des­län­dern liegt der Höchst­satz bei 6,5 Pro­zent, teilt der Ver­band Pri­va­ter Bau­her­ren mit. Steht auf dem Grund auch ein Haus, müs­sen Käu­fer die Grund­er­werb­steu­er auf den Preis für das Ge­samt­pa­ket be­zah­len. Das gilt bei­spiels­wei­se für Per­so­nen, die ei­nen Alt­bau oder ein Haus von ei­nem Bau­trä­ger er­wer­ben. Er­rich­ten Pri­vat­per­so­nen hin­ge­gen auf ei­nem frei­en Grund­stück ei­ne Haus, zah­len sie die Steu­er nur für den Grund.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.