Chi­na er­höht Druck auf Nord­ko­rea

UN-Si­cher­heits­rat be­schließt schär­fe­re Sank­tio­nen – USA: Mi­li­tär­schlag nicht vom Tisch

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Im Atom­streit mit Nord­ko­rea er­höht der wich­tigs­te Ver­bün­de­te den Druck: Chi­na stimm­te im UN-Si­cher­heits­rat dras­ti­schen Han­dels­sank­tio­nen ge­gen Nord­ko­rea zu und for­der­te das Land am Sonn­tag in­di­rekt auf, sei­ne Atom- und Ra­ke­ten­tests zu stop­pen.

US-Prä­si­dent Do­nald Trump lob­te Russ­land und Chi­na für ih­re Un­ter­stüt­zung für den US-Re­so­lu­ti­ons­ent­wurf. Nach dem ein­stim­mi­gen Vo­tum im UN-Si­cher­heits­rat rief Chi­nas Au­ßen­mi­nis­ter Wang Yi Nord­ko­rea auf, „rich­ti­ge und klu­ge Ent­schei­dun­gen“zu tref­fen. Wang sprach sich für ei­ne Wie­der­auf­nah­me der Sech­ser-Ge­sprä­che über das nord­ko­rea­ni­sche Atom­pro­gramm aus. Die Ge­sprä­che, für die Chi­na die USA, Russ­land, Ja­pan so­wie Nord- und Süd­ko­rea an ei­nen Tisch hol­te, lie­gen seit Jah­ren auf Eis.

Die am Sams­tag be­schlos­se­nen Sank­tio­nen sind die sieb­te Sank­ti­ons­run­de ge­gen Nord­ko­rea. Durch die Sank­tio­nen sol­len der Re­gie­rung in Pjöng­jang rund ei­ne Mil­li­ar­de Dol­lar (rund 843 Mil­lio­nen Eu­ro) an Ein­nah­men aus Ex­por­ten ent­zo­gen wer­den, das ent­spricht ei­nem Drit­tel der Sum­me al­ler Aus­fuh­ren aus Nord­ko­rea. Trumps Si­cher­heits­be­ra­ter Her­bert Ray­mond McMas­ter schloss in­des ei­ne mi­li­tä­ri­sche Re­ak­ti­on der USA nicht aus. Dem Sen­der MSNBC sag­te er, der US-Prä­si­dent prü­fe Plä­ne für ei­nen Prä­ven­tiv­an­griff. „Er sagt, er wird nicht to­le­rie­ren, dass Nord­ko­rea die USA be­dro­hen kann“, sag­te McMas­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.