Da­na Guth führt AfD in Land­tags­wahl

Par­tei­tag wählt Ham­pel-Kri­ti­ke­rin

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest -

Mit ih­rem par­tei­in­ter­nen Macht­kampf ist Nie­der­sach­sens AfD seit Mo­na­ten in den Schlag­zei­len. Lan­des­chef Paul Ham­pel ist um­strit­ten, Geg­ner wer­fen ihm ei­nen au­to­ri­tä­ren Füh­rungs­stil vor. Beim Par­tei­tag in Wals­ro­de hat­te ei­ne Kri­ti­ke­rin die Na­se vorn.

WALS­RO­DE. Die nie­der­säch­si­sche AfD hat in Wals­ro­de mit Da­na Guth ei­ne Kri­ti­ke­rin des Lan­des­vor­sit­zen­den Paul Ham­pel zur Spit­zen­kan­di­da­tin für die Land­tags­wahl ge­wählt. Lis­ten­platz 2 ging an ei­nen Be­für­wor­ter von Ham­pel. Ste­phan Bo­the ge­wann in ei­ner Stich­wahl ge­gen Ham­pel-Geg­ner Jens Krau­se.

Sei­ne Geg­ner wer­fen Ham­pel seit Län­ge­rem ei­nen au­to­ri­tä­ren Füh­rungs­stil vor. Sie woll­ten sei­ne Kan­di­da­tur für den Bun­des­tag auch ju­ris­tisch ver­hin­dern, schei­ter­ten da­mit aber. Ham­pel-Be­für­wor­ter Da­na Guth

Ma­ik Schmitz un­ter­lag auf dem Par­tei­tag in der Stich­wahl um den ers­ten Platz.

Ei­ne De­mons­tra­ti­on mit bis zu 200 Teil­neh­mern blieb nach An­ga­ben der Po­li­zei fried­lich. Auf­ge­ru­fen hat­te ein Bünd­nis aus Par­tei­en, Ge­werk­schaf­ten und Initia­ti­ven.

„Wir sind kei­ne Fein­de, wir sind ei­ne Par­tei“, sag­te Da­na Guth nach ih­rer Wahl un­ter viel Bei­fall. Ins­ge­samt hat­ten sich fünf Kan­di­da­ten für den Spit­zen­platz be­wor­ben. Ham­pel selbst will nicht als Spit­zen­kan­di­dat für die Land­tags­wahl an­tre­ten, son­dern in den Bun­des­tag. Dort steht er auf Platz 1 der Lis­te für die Wahl im Sep­tem­ber.

„Es geht heu­te nicht dar­um, wer ge­hört zu wel­chem La­ger“, sag­te Guth, die Göt­tin­ger AfD-Kreis­vor­sit­zen­de. The­ma­tisch rück­te sie die Land­wirt­schaft in den Fo­kus. „Land­wirt­schaft muss wie­der in den na­tio­na­len Ent­schei­dungs­be­reich zu­rück“, sag­te die 47-Jäh­ri­ge. „Wir brau­chen we­ni­ger EU und we­ni­ger Bü­ro­kra­tie.“

Kopf-an-Kopf-Ren­nen

Im Kampf um Lis­ten­platz 2 zeich­ne­te sich früh ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen zwi­schen Ham­pel-Be­für­wor­ter Bo­the und Ham­pel-Kri­ti­ker Krau­se ab. Bo­the vom Kreis­ver­band Lüchow-Dan­nen­berg/Lü­ne­burg kam in ei­ner ers­ten Stich­wahl auf 182 Stim­men. Ham­pel-Kri­ti­ker Krau­se er­hielt 181 Stim­men. Weil 183 Stim­men er­for­der­lich wa­ren, be­gann die Wahl am Nach­mit­tag von vorn. Sie en­de­te wie­der in ei­ner Stich­wahl, dies­mal be­kam Bo­the mit 186 Stim­men ei­ne aus­rei­chen­de Mehr­heit.

„Ich un­ter­stütz­te die Grup­pe um Ma­ik Schmitz und Ste­phan Bo­the“, hat­te Paul Ham­pel vor­ab er­klärt. „Das sind Leu­te, die maß­geb­lich für den Er­folg der AfD in den ver­gan­ge­nen vier Jah­ren ge­ar­bei­tet ha­ben“, so Ham­pel. „Die an­de­re Grup­pe um Herrn Krau­se und Frau Guth kann ich nicht un­ter­stüt­zen, weil sie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren maß­geb­lich ver­sucht ha­ben, jed­we­den Er­folg des Lan­des­ver­ban­des zu ver­hin­dern und mit un­zäh­li­gen Kla­gen zu­nich­te­zu­ma­chen.“

Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.