Trump bleibt ge­fähr­lich

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Dialog -

Zum Ar­ti­kel „Trump ent­lässt sei­nen St­abs­chef “(Aus­ga­be vom 29. Ju­li).

„An den ,Dai­ly-Trump‘ ha­ben wir uns vi­el­leicht schon ge­wöhnt. Auch dar­an, dass er ge­le­gent­lich et­was grö­ber aus­fällt. Die Mel­dung auf der Titelseite der NOZ vom 29. Ju­li mach­te mich je­doch fas­sungs­los. Ich konn­te nicht glau­ben, was ich dort las: Ja, wirk­lich, in ei­ner Re­de vor Po­li­zis­ten in New York, so hieß es, er­mun­ter­te der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent ,zur An­wen­dung von mehr Ge­walt [. . .]. Für ihn sei ein viel här­te­rer Um­gang mit Fest­ge­nom­me­nen völ­lig in Ord­nung, et­wa in­dem man ih­ren Kopf ge­gen den Po­li­zei­wa­gen schla­gen las­se‘ .

Trump er­teilt nicht nur ei­ne Art Ge­ne­ral­ge­neh­mi­gung für po­li­zei­li­che Über­grif­fe – ge­gen wen ei­gent­lich? –, er gibt so­gar Emp­feh­lun­gen, wie die­se aus­se­hen könn­ten. Noch vor nicht ein­mal ei­nem Jahr wä­re ei­ne sol­che Nach­richt un­vor­stell­bar ge­we­sen. Aber heu­te müs­sen wir an­schei­nend dem höchs­ten Ver­tre­ter ei­ner west­li­chen De­mo­kra­tie Nach­hil­fe­un­ter­richt im ganz klei­nen Ein­mal­eins von Recht und Ge­setz ge­ben: Ers­tens, für Fest­ge­nom­me­ne gilt selbst­ver­ständ­lich die Un­schulds­ver­mu­tung. Je­der Mensch kann fest­ge­nom­men wer­den, [...] und wer es nicht glaubt, wer­fe ei­nen Blick in die Tür­kei. Zwei­tens, auch wenn es nicht so wä­re: Nie­mals ist grund­lo­se Ge­walt ge­gen Men­schen ge­recht­fer­tigt, schon gar nicht sei­tens der Re­prä­sen­tan­ten des Staats.

Müs­sen die­se Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten tat­säch­lich ge­sagt wer­den? Nie­mals soll­ten wir uns an sol­che men­schen­ver­ach­ten­den Äu­ße­run­gen ge­wöh­nen und sie auf die leich­te Schul­ter neh­men. Die­ser wie ein Bier­zelt-Row­dy auf­tre­ten­de Un­glücks­prä­si­dent ist und bleibt ge­fähr­lich.“

Dr. Mat­thi­as Le­der Bad Es­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.