SVR be­zwingt Klos­ter im Eil­tem­po

Be­zirks­po­kal: Bad Ro­then­fel­de mit Spiel­witz zum 6:0 – Klos­ter Oe­se­de chan­cen­los

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Da gab es für Klos­ter Oe­se­de nicht viel zu ho­len: Der VfL hat in der zwei­ten Run­de des Be­zirks­po­kals ei­ne 6:0-Plei­te ge­gen den SV Bad Ro­then­fel­de kas­siert. Die Gäs­te über­zeug­ten mit Spiel­witz und Ef­fi­zi­enz, so­dass das Er­geb­nis auch in die­ser Hö­he in Ord­nung ging.

Von Micha Lem­me

KLOS­TER OE­SE­DE. „Das war fuß­bal­le­risch ei­ne rich­tig or­dent­li­che Leis­tung“, bi­lan­zier­te Ro­then­fel­des neu­er Trai­ner Ri­car­do Man­zei nach ei­nem Auf­tritt, der dem SVR Mut ma­chen kann für die kom­men­den Auf­ga­ben in der Lan­des­li­ga. Da­bei be­nö­tig­ten die Ro­then­fel­der nur et­wa ei­ne Vier­tel­stun­de Spiel­zeit, um die Par­tie prak­tisch zu ent­schei­den und das Ti­cket für die nächs­te Run­de des Be­zirks­po­kals zu bu­chen.

Be­reits nach vier Mi­nu­ten brach­te Ar­töm Pfan­nen­stiel die Gäs­te in Füh­rung, als er ei­nen Pass von Ali Ah­met von rechts vor das Tor flan­ken woll­te und das Le­der hin­ter VfL-Tor­wart Flo­ri­an So­eder ins Netz fiel. So glück­lich der Tref­fer auch zu­stan­de kam, in der Fol­ge­zeit ver­dien­te sich der SVR die Füh­rung mit kon­se­quen­tem Of­fen­siv­spiel über die Flü­gel. Vor al­lem der glän­zend auf­ge­leg­te Ah­met zog die Fä­den im Ro­then­fel­der Spiel. Sei­nen Elf­me­tertref­fer

zum 2:0 (9.) leg­te sich der Spiel­ma­cher mit ei­nem Traum­pass auf Kon­stan­tin Stum­pe prak­tisch selbst vor. Klos­ter Oe­se­des Ni­ko Mei­nert räum­te Stum­pe un­ge­stüm ab und nahm den Elf­me­ter­pfiff in Kauf. Kei­ne zwei Mi­nu­ten spä­ter leg­ten die Gäs­te nach. Sa­wie Bless Dan­ny Pee­wee traf aus 20 Me­tern plat­ziert ins rech­te Eck (11.). Die Vor­ar­beit kam

wie­der­um von Ah­met.

Das 4:0 in Mi­nu­te 17 hielt ei­ne be­son­de­re Ge­schich­te pa­rat: Da­mi­an Hüls­mann, erst vor we­ni­gen Wo­chen aus Klos­ter Oe­se­de nach Bad Ro­then­fel­de ge­wech­selt, köpf­te ei­ne Flan­ke von Kon­stan­tin Stum­pe ge­konnt in den lin­ken Tor­win­kel. Der hei­mi­sche VfL um Hüls­manns Brü­der Ki­li­an und Lau­rin hat­te dem Of­fen­siv­drang des SVR

nur we­nig ent­ge­gen­zu­set­zen. „Ich glau­be, wir ha­ben kaum ei­ne Tor­chan­ce zu­ge­las­sen“, ana­ly­sier­te Main­zei tref­fend. Klos­ter Oe­se­de sei ei­ne Wun­der­tü­te, die auch je­den Geg­ner an die Wand spie­len kön­ne. „Aber wir ha­ben sie gar nicht erst da­zu ein­ge­la­den, ir­gend­wel­che Of­fen­siv-Ak­zen­te zu set­zen“, so Man­zei.

Zur zwei­ten Halb­zeit wech­sel­te VfL-Trai­ner Micha­el

Wirtz auf bei­den Au­ßen­ver­tei­di­ger-Po­si­tio­nen und sorg­te da­durch für mehr Sta­bi­li­tät in der De­fen­si­ve. Bad Ro­then­fel­de schal­te­te ei­nen Gang run­ter, traf in der Schluss­pha­se aber trotz­dem noch zwei­mal: Erst köpf­te Tors­ten Kuhl­mann ei­ne Frei­stoß­flan­ke von Ah­met ins Netz (78.), und prak­tisch mit dem Schluss­pfiff er­ziel­te Ha­run Ucar den 6:0-End­stand.

Fo­to: Phil­ipp Hüls­mann

Tur­bu­len­te Sze­ne: Klos­ters Ni­ko Mei­nert (rechts) holt Kon­stan­tin Stum­pe elf­me­ter­reif von den Bei­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.