Be­währ­tes und Neu­es

Do­ku­tain­ment und Fan­ta­sy: ZDF pro­du­ziert vier neue Ju­gend-Se­ri­en

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Medien / Fernsehen -

Wer glaub­te, durch „funk“, das Me­di­en­an­ge­bot von ARD und ZDF für Ju­gend­li­che, sei die Ziel­grup­pe jen­seits der 13 Jah­re aus dem öf­fent­lich-recht­li­chen Fern­se­hen ver­bannt, wird ei­nes Bes­se­ren be­lehrt. Für den Kika pro­du­ziert das ZDF nun vier mehr oder we­ni­ger neue Ju­gend­se­ri­en.

Von Mar­cel Ka­wen­tel

OS­NA­BRÜCK. Fe­en, Tän­zer, ei­ne WG und jun­ge Fil­me­ma­cher sind die Prot­ago­nis­ten ei­nes bun­ten Strau­ßes von Neu­pro­duk­tio­nen, die das ZDF ak­tu­ell für den Kika pro­du­ziert. Da­bei wird, we­nig über­ra­schend, auf Be­währ­tes ge­setzt, aber auch Neu­es aus­pro­biert.

Seit Ju­li lau­fen die Dreh­ar­bei­ten für zwei Do­ku­tain­ment-For­ma­te mit ju­gend­li­chen Prot­ago­nis­ten. Im Rah­men des Kika-The­men­schwer­punk­tes „Re­spekt für mei­ne Rech­te! – Ge­mein­sam le­ben“rei­sen Yus­uf, Lynn, Franz, Ey­leen und Ben­ja­min in der acht­tei­li­gen Do­ku­tain­ment-Se­rie „Stadt, Land, Bus“als Fil­me­ma­cher durch Deutsch­land auf der Su­che da­nach, was „ty­pisch deutsch“ist. Nie­der­dor­la in

Thü­rin­gen, die geo­gra­fi­sche Mit­te der Re­pu­blik, ist da­bei Aus­gangs- und End­punkt der Tour, wel­che die fünf Prot­ago­nis­ten un­ter an­de­rem in ih­re Hei­mat­or­te Ahr­beck, Hagen, Wolfs­burg, Ger­lin­gen und Dres­den führt.

Mit 20 neu­en Fol­gen star­tet „Die Jungs-WG“, die be­reits seit 2009 läuft und mitt­ler­wei­le im Wech­sel mit der Mäd­chen-WG ei­nen fes­ten Platz im Abend­pro­gramm des Kika hat. Dies­mal müs­sen sich die fünf Be­woh­ner im Al­ter von 13 bis 15 Jah­ren in Bar­ce­lo­na zu­recht­fin­den.

Wie schon in den ver­gan­ge­nen Staf­feln, darf auch in die­sem Jahr das so­zia­le En­ga­ge­ment nicht feh­len: Ei­ne Or­ga­ni­sa­ti­on zum Schutz der Mee­re kommt in den Ge­nuss der ju­gend­li­chen Un­ter­stüt­zung. Auch wenn die „Die Jungs-WG“im Un­ter­ti­tel „el­tern­frei“heißt, be­weg­te sich

die Se­rie in der Ver­gan­gen­heit stets in bra­ven Bah­nen, von Er­wach­se­nen sorg­sam aus­ge­legt.

Es gibt Ta­schen­geld und ei­nen Putz­plan, die Kon­flik­te dre­hen sich al­len­falls um Klo­put­zen oder Lärm­be­läs­ti­gung der Nach­barn – ju­gend­li­che Frei­heit mit „Hals­band“, un­ter­halt­sam in­sze­niert, nach dem Mus­ter un­zäh­li­ger Do­ku-So­ap-Vor­gän­ger pri­va­ter Sen­der. „Stadt, Land, Bus“und „Die Jungs­WG“star­ten im No­vem­ber im Kika.

Die drit­te Sen­dung im neu­en Kika-Ju­gend­pa­ket klingt eben­falls nach ei­nem Stan­dar­d­re­zept. „The Bu­reau of Ma­gi­cal Things“ist ei­ne Ko­pro­duk­ti­on des ZDF und sei­nes kom­mer­zi­el­len Arms ZDF En­ter­pri­ses mit der aus­tra­li­schen Fir­ma, die be­reits Kika-Er­fol­ge wie „H2O – Plötz­lich Meer­jung­frau“und

„Ma­ko – Ein­fach Meer­jung­frau“ver­ant­wor­te­te. In der neu­en Se­rie geht es um die 16-jäh­ri­ge Ky­ra, die durch ei­nen Zau­ber in ei­ne Fee ver­wan­delt wird – Kika-Dau­er­bren­ner „Mia and me“lässt grü­ßen. Zwar ist „The Bu­reau of Ma­gi­cal Things“kein Hy­brid aus Re­al­film und Ani­ma­ti­on, und die Fe­en le­ben ver­bor­gen mit­ten un­ter den Men­schen. Das Strick­mus­ter ist den­noch al­les an­de­re als neu.

Dreh­ort Pa­ri­ser Oper

We­sent­lich am­bi­tio­nier­ter klingt die zwei­te neue Ko­pro­duk­ti­on des ZDF: „Find me in Pa­ris“ver­knüpft Ele­men­te von Tanz und Fan­ta­sy. Zum ers­ten Mal wird da­für die Pa­ri­ser Oper Dreh­ort ei­ner TVSe­rie. Im Mit­tel­punkt der Hand­lung steht die rus­si­sche Prin­zes­sin Le­na, die im Pa­ris des Jah­res 1905 lebt und in­ko­gni­to

ei­ne Aus­bil­dung an der „Pa­ris Opé­ra Bal­lett­schu­le“macht. Als sie uner­war­tet ins Jahr 2018 ka­ta­pul­tiert wird, muss sie sich er­neut als Tän­ze­rin be­wei­sen. Bal­lett und Hip-Hop tref­fen in den Tanz­se­quen­zen auf­ein­an­der, die das Herz­stück der Se­rie aus­ma­chen. Bei dem be­acht­li­chen Bud­get von elf Mil­lio­nen Eu­ro sind die Ein­nah­men durch Ver­wer­tungs­rech­te im­mens wich­tig.

Un­ter an­de­rem kauf­te Dis­ney die Rech­te für Ita­li­en und Frank­reich, auch Aus­tra­li­en und Bel­gi­en si­cher­ten sich Aus­strah­lungs­li­zen­zen. Für den US-Markt fand sich der Strea­m­ing­dienst Hu­lu als Ab­neh­mer. Die Aus­strah­lung im Kika ist für 2019 ge­plant.

Mehr ak­tu­el­le Hin­ter­grün­de zu neu­en TVPro­duk­tio­nen im In­ter­net auf noz.de/me­di­en

Fo­to: ZDF/An­dré D Con­rad

Was ist ty­pisch deutsch? Yus­uf (v.l.), Lynn, Franz, Ey­leen und Ben­ja­min ma­chen sich in der acht­tei­li­gen Do­ku­tain­ment-Se­rie „Stadt, Land, Bus“auf die Su­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.