Nord­ko­rea lässt Seo­ul ab­blit­zen

Au­ßen­mi­nis­ter lehnt Vor­stoß zu Ge­sprä­chen ab – Chi­na will Sank­tio­nen voll um­set­zen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Die La­ge auf der ko­rea­ni­schen Halb­in­sel bleibt an­ge­spannt. Nord­ko­reas Au­ßen­mi­nis­ter Ri Yong Hoi ha­be ein An­ge­bot Süd­ko­reas zu aus­führ­li­che­ren Ge­sprä­chen ab­ge­lehnt, ver­lau­te­te am Mon­tag nach ei­nem Tref­fen am Ran­de des Ase­an-Gip­fels in Ma­ni­la aus süd­ko­rea­ni­schen Re­gie­rungs­krei­sen. Ri ha­be Süd­ko­rea vor­ge­wor­fen, es an „Auf­rich­tig­keit“feh­len zu las­sen.

Süd­ko­reas neu­er Prä­si­dent Moon Jae In hat­te dem Nor­den im ver­gan­ge­nen Mo­nat Ge­sprä­che an­ge­bo­ten, um den Span­nun­gen ent­lang der ko­rea­nisch-ko­rea­ni­schen Gren­ze ent­ge­gen­zu­wir­ken. Zu­gleich schlug er ein Tref­fen un­ter Vor­sitz des Ro­ten Kreu­zes vor, um die Zu­sam­men­füh­rung von Fa­mi­li­en zu er­leich­tern.

Un­ter­des­sen hat sich Chi­na ver­pflich­tet, die jüngs­te Run­de der UN-Sank­tio­nen ge­gen sei­nen Ver­bün­de­ten Nord­ko­rea zu „100 Pro­zent“um­zu­set­zen. Pe­king wer­de die neue Re­so­lu­ti­on der Ver­ein­ten Na­tio­nen „voll und strikt“er­fül­len, sag­te Au­ßen­mi­nis­ter Wang Yi am Mon­tag am Ran­de ei­nes Re­gio­nal­fo­rums der süd­ost­asia­ti­schen Staa­ten­ge­mein­schaft Ase­an in Ma­ni­la. Die am Sams­tag vom UN-Si­cher­heits­rat in New York ein­stim­mig be­schlos­se­nen Han­dels­sank­tio­nen sol­len der kom­mu­nis­ti­schen Re­gie­rung in Pjöng­jang rund ei­ne Mil­li­ar­de Dol­lar (rund 843 Mil­lio­nen Eu­ro) an Ein­nah­men aus Ex­por­ten ent­zie­hen.

US-Au­ßen­mi­nis­ter Rex Til­ler­son sag­te in Ma­ni­la, die Ver­schär­fung der Sank­tio­nen zei­ge, dass die Ge­duld mit Nord­ko­rea zu En­de ge­he. Die USA sei­en zu Ge­sprä­chen mit der Füh­rung in Pjöng­jang nur be­reit, wenn die­se ihr Ra­ke­ten­pro­gramm be­en­de.

Auch Russ­land for­der­te ei­ne ato­ma­re Abrüs­tung auf der ko­rea­ni­schen Halb­in­sel. Au­ßen­mi­nis­ter Ser­gej La­w­row er­klär­te am Mon­tag, er ha­be sei­nen nord­ko­rea­ni­schen Kol­le­gen Ri Yong Ho am Ran­de der Kon­fe­renz in Ma­ni­la zur Zu­rück­hal­tung in dem Kon­flikt auf­ge­ru­fen. Al­le Sei­ten müss­ten un­ver­züg­lich ei­ne di­plo­ma­ti­sche Lö­sung des Streits su­chen, sag­te La­w­row.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.