Mah­nung an die Welt­ge­mein­schaft

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik - Von Tho­mas Lud­wig t.lud­wig@noz.de

Die UN-Son­der­er­mitt­le­rin zu Sy­ri­en gibt ihr Amt auf. Wenn ei­ne so er­fah­re­ne Ju­ris­tin wie Car­la Del Pon­te, die be­reits mit den Gräu­eln in Ruan­da und Ju­go­sla­wi­en zu tun hat­te, den Rück­zug an­tritt, zeigt das Zwei­er­lei: wie schlimm es um Sy­ri­en steht. Und dass es um den po­li­ti­schen Rück­halt trau­rig be­stellt ist. Mit ih­rem Rück­zug stellt Del Pon­te der in­ter­na­tio­na­len Ge­mein­schaft ein miserables Zeug­nis aus. So­lan­ge der UN-Si­cher­heits­rat kein Son­der­tri­bu­nal für die Kriegs­ver­bre­chen in Sy­ri­en ein­setzt, sind al­le von den

Er­mitt­lern an­ge­fer­tig­ten Be­rich­te ver­schwen­de­tes Pa­pier. Ob es die Scher­gen von As­sad sind, sy­ri­sche Re­gime­geg­ner oder Kur­den­mi­li­zen, Kämp­fer der His­bol­lah oder tür­ki­sche Trup­pen, rus­si­sche Kampf­jets oder die Schläch­ter des „Is­la­mi­schen Staats“– wohl al­le Kriegs­par­tei­en ha­ben sich Ver­bre­chen schul­dig ge­macht; die Fra­ge ist, in wel­chem Aus­maß? Sechs Jah­re dau­ert das Elend in Sy­ri­en an. Vie­ler­orts sind nur Hau­fen von Schutt üb­rig und ei­ne trau­ma­ti­sier­te nach­wach­sen­de Ge­ne­ra­ti­on. Mil­lio­nen sind auf der Flucht. Nicht erst seit heute stellt sich die Fra­ge, wie ernst es der Welt­ge­mein­schaft wirk­lich da­mit ist, den Krieg zu be­en­den. Der Son­der­aus­schuss ist ein Fei­gen­blatt, mit dem sie ih­re Rat­lo­sig­keit ka­schiert, frei nach dem Mot­to: rei­nes Ge­wis­sen, Ru­he­kis­sen. Del Pon­te hat genau das wohl um den Schlaf ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.