Nur den Job ge­macht

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Es klingt ab­surd, aber es ist ernst ge­meint. Im Aus­land spie­len­de ira­ni­sche Fuß­bal­ler sol­len ver­trag­lich klar­stel­len, dass sie nicht ge­gen is­rae­li­sche Mann­schaf­ten an­tre­ten. Das for­dert das Au­ßen­mi­nis­te­ri­um, wie Spre­cher Bahram Ghas­se­mi am Mon­tag nach An­ga­ben der Nach­rich­ten­agen­tur IR­NA er­klär­te. Dem­nach sol­le die­ses Ver­bot schon im Vor­feld in den Ver­trä­gen ver­an­kert wer­den.

In der Eu­ro­pa-Le­agueQua­li­fi­ka­ti­on wa­ren die Na­tio­nal­spie­ler Mas­soud Scho­ja­ei und Ehsan Ha­j­sa­fi in der vo­ri­gen Wo­che mit Pa­nio­ni­os At­hen ge­gen Macca­bi Tel Aviv an­ge­tre­ten. Seit­dem droht bei­den Ak­teu­ren ei­ne Sper­re oder gar ein Aus­schluss aus der ira­ni­schen Aus­wahl. Sport­mi­nis­te­ri­um und Fuß­ball­ver­band (FFI) ha­ben die bei­den Spie­ler ver­ur­teilt und scharf kri­ti­siert.

Ein Aus­schluss wür­de laut Be­ob­ach­tern aber zu ei­ner Pro­test­wel­le der Fans füh­ren. Be­son­ders in den so­zia­len Netz­wer­ken gab es mas­si­ve Pro­tes­te der Fans und Mit­spie­ler ge­gen ei­ne dro­hen­de Sper­re. Sie hät­ten nur ih­ren Job im Ver­ein ge­macht, hieß es. Auf Twit­ter star­te­ten die Fans mit dem Hash­tag „Fuß­ball ist nicht po­li­tisch“so­gar ei­ne Kam­pa­gne ge­gen ei­ne even­tu­el­le Stra­fe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.