Vi­rus im deut­schen WM-Quar­tier

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Das WMTeam der deut­schen Leicht­ath­le­ten hat auf den im Mann­schafts­ho­tel gras­sie­ren­den Ma­gen-Darm-Vi­rus re­agiert. Für al­le seit Mon­tag an­rei­sen­den WM-Star­ter sind an­de­re Un­ter­künf­te in Lon­don be­sorgt wor­den. „Das ist ei­ne rei­ne Vor­sichts­maß­nah­me“, er­klär­te Pe­ter Sch­mitt, Spre­cher des Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des, am Di­ens­tag.

So wur­den auch die drei am Mon­tag an der Them­se ein­ge­trof­fe­nen DLV-Speer­wer­fer vor­sorg­lich wo­an­ders un­ter­ge­bracht. Für die Zehn­kämp­fer um den WM-Drit­ten Ri­co Frei­muth war we­gen des zwei­tä­gi­gen Wett­kamp­fes oh­ne­hin ein Ho­tel in der Nä­he des Olym­pia­sta­di­ons im Lon­do­ner Stadt­teil Strat­ford ge­bucht wor­den. „Dank der Mann­schafts­ärz­te hat der aus­ge­bro­che­ne Vi­rus kei­ne gro­ßen Fol­gen für die Ath­le­ten ge­habt“, sag­te DLV-Prä­si­dent Cle­mens Prokop.

Wie das Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee der WM mit­teil­te, hat­ten ins­ge­samt 30 Men­schen über Ma­gen-Darm-Pro­ble­me ge­klagt, in neun Fäl­len lie­ge ei­ne Er­kran­kung vor. Bei La­b­or­tests wur­de zu­dem nach­ge­wie­sen, dass sich zwei Personen mit dem No­ro­vi­rus in­fi­ziert ha­ben. Be­trof­fen sind nach An­ga­ben des Welt­ver­ban­des IAAF auch an­de­re Mann­schaf­ten. Nach An­ga­ben des Lei­ten­den Ver­bands­arz­tes And­rew Lich­ten­thal wa­ren zu Be­ginn der WM vier deutsche Ath­le­ten und fünf Be­treu­er be­trof­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.