Kein Pro­zess nach Un­fall mit sechs To­ten

Er­mitt­lun­gen nach Crash an Neu­jahrs­mor­gen ein­ge­stellt

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Nach dem schwe­ren Se­ri­en­un­fall mit sechs To­ten am Neu­jahrs­mor­gen auf der Au­to­bahn 7 im All­gäu wird es kei­nen Straf­pro­zess ge­ben. Die zu­stän­di­ge Staats­an­walt­schaft hat die Er­mitt­lun­gen zu dem Un­glück ein­ge­stellt. Den drei Be­schul­dig­ten sei kei­ne Pflicht­ver­let­zung nach­zu­wei­sen, sag­te die Staats­an­wäl­tin am Di­ens­tag. Dies hät­ten die kürz­lich fer­tig­ge­stell­ten Gut­ach­ten zu dem Un­fall er­ge­ben.

Am frü­hen Mor­gen des Neu­jahrs­ta­ges 2017, nur ei­ne St­un­de nach dem Jah­res­wech­sel, wa­ren auf der A 7 bei Bad Grö­nen­bach im All­gäu in dich­tem Ne­bel drei Last­wa­gen und neun Au­tos zu­sam­men­ge­sto­ßen. Für sechs Men­schen im Al­ter von 15 bis 23 Jah­ren kam je­de Hil­fe zu spät. Zwei Be­tei­lig­te wur­den schwer und neun leicht ver­letzt, vier Men­schen ka­men oh­ne kör­per­li­che Bles­su­ren da­von.

Zeu­gen hat­ten aus­ge­sagt, dass plötz­lich auf der Fern­stra­ße ei­ne Ne­bel­wand auf­tauch­te, nach­dem zu­vor freie Sicht herrsch­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.