Mond­fins­ter­nis

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Zu ei­ner Mond­fins­ter­nis kommt es dann, wenn Son­ne, Er­de und Mond in ei­ner

Rei­he ste­hen. Der Schat­ten, den die Er­de wirft, ver­dun­kelt den Mond. Weil sich Er­de und Mond aber wei­ter auf ih­ren Um­lauf­bah­nen be­we­gen, dau­ert die­ses Phä­no­men nicht lan­ge – höchs­tens ein­ein­halb St­un­den. In Deutsch­land war jetzt ei­ne par­ti­el­le Mond­fins­ter­nis zu se­hen. Das be­deu­tet, der Mond ist nur teil­wei­se durch den Erd­schat­ten ge­wan­dert. Die Fins­ter­nis war al­so nur auf ei­nem Teil der Mond­ober­flä­che zu se­hen. Die nächs­te to­ta­le Mond­fins­ter­nis kannst du am 27. Ju­li 2018 in Mit­tel­eu­ro­pa be­ob­ach­ten. Um die nächs­te to­ta­le Son­nen­fins­ter­nis zu se­hen, musst du hier­zu­lan­de bis 2081 war­ten. Da­bei schiebt sich der Mond ge­nau zwi­schen Son­ne und Er­de. tac

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.