Ur­laub an der Nord­see

Die na­tür­li­che Heil­kraft des Was­sers

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gesund Im August -

Ob Neu­ro­der­mi­tis oder Asth­ma, ob Er­schöp­fung oder ein ge­schwäch­tes Ab­wehr­sys­tem – ein Ur­laub an der Nord­see ist bei vie­len ge­sund­heit­li­chen Pro­ble­men das rich­ti­ge Re­zept. Vie­le Beschwerden kön­nen durch das ge­sun­de Reiz­kli­ma und die na­tür­li­che Heil­kraft des Meer­was­sers ge­lin­dert wer­den.

OS­NA­BRÜCK. Was macht das Meer­was­ser so be­son­ders und gesund? Fei­ne Salz­kris­tal­le rei­zen die Ner­ven in der Haut und sor­gen so für ei­ne kurz­fris­ti­ge Ab­sen­kung des Blut­drucks. Die vie­len Mi­ne­ra­li­en und die dem mensch­li­chen Or­ga­nis­mus sehr ähn­li­che Zu­sam­men­set­zung des Meer­was­sers sor­gen da­für, dass der Säu­re­schutz­man­tel der Haut nicht an­ge­grif­fen, son­dern im Ge­gen­teil so­gar re­gu­liert wird. Das Salz för­dert die Ab­schup­pung und da­mit die Er­neue­rung der Haut bei Schup­pen­flech­te und Neu­ro­der­mi­tis. Der Auf­trieb des Was­sers sorgt für ei­nen ent­spann­ten Rü­cken und ent­las­tet Ge­len­ke. Au­ßer­dem gibt es an der Nord­see ein Ti­de­be­cken für Aqua-Fit­ness und Wan­nen­bä­der im Well­nes­sund Kur­mit­tel­be­reich. Au­ßer­dem wer­den ver­schie­de­ne An­wen­dun­gen für die Atem­we­ge an­ge­bo­ten, denn auch bei Asth­ma, Bron­chi­tis und an­de­ren chro­ni­schen Atem­wegs­er­kran­kun­gen hat sich die Heil­kraft des Meer­was­sers be­währt.

In ei­ner „Salz­ka­jü­te“– ei­ner spe­zi­el­len Sau­na mit Salz­luft – oder bei In­ha­la­tio­nen mit Meer­was­ser kann man das Was­ser fein ver­ne­belt ganz tief ein­at­men. Da­für wird das fri­sche Nass di­rekt am Strand ent­nom­men, über meh­re­re Fil­ter ge­rei­nigt und für den Ein­satz vor­be­rei­tet.

In­ha­lie­ren

Die ge­sun­de Salz­luft lässt sich selbst­ver­ständ­lich auch bei ei­nem Spa­zier­gang an der Nord­see, bei Watt­wan­de­run­gen und Kut­ter­tou­ren ge­nie­ßen. Wind und Wel­len sor­gen da­für, dass sich das Meer­was­ser in win­zi­gen Tröpf­chen - so­ge­nann­ten Ae­ro­so­len - in der Luft ver­teilt und ei­nen bei je­der Ur­laubs­ak­ti­vi­tät um­gibt. Das tut dem gan­zen Kör­per gut, bringt den Stoff­wech­sel in Schwung und stärkt das Im­mun­sys­tem. Da­mit Pflan­zen und Fische sich wohl­füh­len und das Was­ser sich nicht trübt, be­nö­ti­gen Gar­ten-, Schwimm- und Fisch­tei­che re­gel­mä­ßi­ge Pfle­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.