Wie nett wir sind

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gartenrundgang Im August - Von Ju­lia Kuhl­mann E-Mail: j.kuhl­mann@noz.de

Wir wol­len uns ja nicht sel­ber lo­ben, aber sind wir Gar­ten­men­schen nicht ein ziem­lich net­tes Volk? Wie ich dar­auf kom­me? Weil wir an­de­re so oft lo­ben. Wenn wir die Gär­ten an­de­rer be­su­chen, se­hen wir das Schö­ne und lo­ben es aus­gie­big. Im frem­den Gar­ten fällt uns als Ers­tes ins Au­ge, was uns selbst nicht ge­lin­gen möch­te. Hier ei­ne Rose, de­ren Üp­pig­keit ich mir auch wün­sche, aber bei mir hat sie of­fen­bar nicht die op­ti­ma­len Be­din­gun­gen vor­ge­fun­den, dort das so har­mo­nisch be­pflanz­te Stau­den­beet, das nicht aus den Fu­gen ge­ra­ten ist – und wo wir ge­ra­de bei den Fu­gen sind, das Hof­pflas­ter fein von Be­wuchs frei ge­hal­ten. Wo­mit an­de­re Gärt­ner kämp­fen, ist bei sol­chen Be­su­chen herr­lich aus­ge­blen­det. Auch nimmt das Au­ge Giersch und Co im frem­den Gar­ten eher gnä­dig wahr, so mein Ein­druck. Schmun­zeln muss­te ich kürz­lich, als ich spon­tan Be­such im Gar­ten be­kam. Gar­ten­rund­gang, ver­steht sich. Ich über­le­ge noch, wie ich den Gast am der­zeit eher ver­nach­läs­sig­ten Rie­senS­tau­den­beet vor­bei­lot­se, er­ge­be mich dann aber in mein Schick­sal und hal­te schon die Er­klä­run­gen pa­rat, war­um da ge­ra­de so viel Spon­tan­ve­ge­ta­ti­on zu be­trach­ten ist. Und hier schließt sich der Kreis: Der Gast lobt mich für die­ses Beet und sagt, er be­kom­me es selbst im­mer nicht so hin, dass es so na­tür­lich aus­se­he. Ich sa­ge es doch: Gärt­ner sind ein net­tes Volk!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.