Land will Hoch­was­ser­hil­fen ver­dop­peln

50 Mil­lio­nen Eu­ro an So­for­t­un­ter­stüt­zung – Land­tag ent­schei­det nächs­te Wo­che

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest -

Nie­der­sach­sen ver­dop­pelt die So­fort­hil­fe für Op­fer des Hoch­was­sers En­de Ju­li im Süd­os­ten des Lan­des auf 50 Mil­lio­nen Eu­ro. Vor­aus­sicht­lich in der nächs­ten Wo­che ent­schei­det der Land­tag end­gül­tig über die Hil­fe, teil­te das Um­welt­mi­nis­te­ri­um ges­tern nach der Sit­zung des Haus­halts­aus­schus­ses mit. Nach der ers­ten Scha­dens­ana­ly­se zeich­ne sich ein hö­he­rer Be­darf ab als zu­nächst kal­ku­liert.

„Durch den Dau­er­re­gen im süd­li­chen und öst­li­chen Nie­der­sach­sen sind vie­ler­orts Hoch­was­ser ent­stan­den, auf die kaum je­mand vor­be­rei­tet war“, sag­te Um­welt­mi­nis­ter Ste­fan Wen­zel (Grü­ne). „Die Was­ser­mas­sen ha­ben zum Teil hef­ti­ge Schä­den ver­ur­sacht und Men­schen auch exis­ten­zi­ell be­droht.“Fi­nanz­mi­nis­ter Pe­ter-Jür­gen Schnei­der (SPD) be­ton­te die Not­wen­dig­keit schnel­ler und un­bü­ro­kra­ti­scher Hil­fe. „Der da­für heu­te be­schlos­se­ne Ent­wurf deckt die­sen Be­darf si­cher ab.“

Die So­fort­hil­fe soll aku­te Not­la­gen bei der Un­ter­kunft oder der Wie­der­be­schaf­fung von Haus­rat fi­nan­zi­ell über­brü­cken. Bei ei­nem Min­dest­scha­den von 5000 Eu­ro kön­nen Pri­vat­haus­hal­te un­bü­ro­kra­ti­sche Hil­fe er­hal­ten, er­läu­ter­te das Mi­nis­te­ri­um. Pro Er­wach­se­nen kön­nen 500 Eu­ro be­an­tragt wer­den, pro Kind 250 Eu­ro, ma­xi­mal 2500 Eu­ro pro Haus­halt. Zu­stän­dig für die Be­wil­li­gung von So­fort­hil­fen sind die Land­krei­se und grö­ße­ren Städ­te. Sie neh­men ab nächs­ter Wo­che An­trä­ge ent­ge­gen.

Nach dem Macht­wech­sel im Par­la­ment hat­te der CDU-Spit­zen­kan­di­dat für die nun vor­ge­zo­ge­ne Land­tags­wahl, Bernd Al­t­hus­mann, noch am Di­ens­tag mehr Geld für die Op­fer des Hoch­was­sers ge­for­dert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.