Fehl­ent­schei­dun­gen und Be­wei­se der Un­fä­hig­keit

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Dialog -

Zum Ar­ti­kel „Nie­der­sach­sen sucht zum Schul­start drin­gend Leh­rer“(Aus­ga­be vom 3. Au­gust).

„El­tern der Grund­schul­kin­der für Nie­der­sach­sen ver­lan­gen zu Recht von der Kul­tus­mi­nis­te­rin Frau­ke Hei­li­gen­stadt ak­zep­ta­ble Lö­sun­gen in der Un­ter­richts­ver­sor­gung. Als ob die Fehl­ent­schei­dun­gen und Be­wei­se der Un­fä­hig­keit der Kul­tus­mi­nis­te­rin Hei­li­gen­stadt, (SPD) nicht schon ge­nug Un­wil­len bei den El­tern der Grund­schü­ler wie auch der der Gym­na­si­as­ten auf­ge­wir­belt ha­ben, setzt sie zum Schul­be­ginn 2017 noch eins drauf: Die Ab­ord­nung von Gym­na­si­al­leh­rern an zahl­rei­chen Grund­schu­len des Lan­des Nie­der­sach­sen of­fen­bart ei­ner­seits ih­re ver­fehl­te Schul­po­li­tik, und an­de­rer­seits zeigt sie ih­re ab­so­lu­te Un­kennt­nis oder ih­ren Un­wil­len, die bei­den un­ter­schied­li­chen Be­rufs­stän­de rich­tig ein­zu­ord­nen. Grund­schul­leh­rer sind spe­zi­ell da­zu aus­ge­bil­det, Kin­dern im Grund­schul­al­ter die Grund­la­gen un­se­rer Kul­tur­tech­ni­ken, wie Schrei­ben, Le­sen und Rech­nen, qua­li­fi­ziert zu ver­mit­teln. Das ist nicht ein­fach und er­for­dert ei­ne spe­zi­el­le päd­ago­gi­sche wie auch wis­sen­schaft­li­che Aus­bil­dung. Die­se Leh­rer ver­die­nen un­se­ren vol­len Re­spekt und un­se­re Ach­tung vor ih­rer ver­ant­wor­tungs­vol­len Auf­ga­be vor Ort. Gym­na­si­al­leh­rer durch­lau­fen ne­ben ih­rer pro­fun­den wis­sen­schaft­li­chen Aus­bil­dung an der Uni­ver­si­tät in gym­na­sia­len Fä­chern wäh­rend ih­res Re­fe­ren­da­ri­ats eben­falls ei­ne päd­ago­gi­sche Aus­bil­dung, die an den An­for­de­run­gen der gym­na­si­al aus­ge­rich­te­ten Un­ter­richts­form und der spe­zi­el­len Al­ters­grup­pe die­ser Schü­ler an­ge­sie­delt ist. Bei­de Be­rufs­grup­pen sind zwar Leh­rer, aber mit to­tal un­ter­schied­li­chen Tä­tig­keits­pro­fi­len. Wenn nun nach An­sicht der Kul­tus­mi­nis­te­rin die­se bei­den im in­ne­ren Kern un­ter­schied­li­chen Be­rufs­grup­pen be­lie­big aus­tausch­bar sind, dis­kri­mi­niert sie da­mit bei­de. Mit die­ser Ent­schei­dung eb­net sie den Weg in ein noch schwä­cher wer­den­des Bil­dungs­ni­veau un­se­rer Schul­ju­gend hier in Nie­der­sach­sen. Sie zeigt of­fen­bar kei­nen Re­spekt vor der Aus­bil­dung und dem dar­aus fol­gen­den täg­li­chen Un­ter­richts­ab­lauf der ei­nen wie der an­de­ren päd­ago­gisch ver­ant­wort­li­chen Leh­rer­schaft an den Grund­schu­len wie an den Gym­na­si­en. [. . .]“Ve­ra Mey­er-Lei­ve Os­na­brück

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.