Er­wart­ba­re Ant­wort

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport Regional -

Im Som­mer 2018 sol­len die acht höchst­spie­len­den ost­frie­si­schen Fuß­ball­teams in Lo­ga und Fir­rel in ei­nem zehn­tä­gi­gen Tur­nier ih­ren Meis­ter aus­spie­len. Die Or­ga­ni­sa­to­ren hät­ten den ori­gi­nel­len Wett­be­werb am liebs­ten „Ost­frie­si­sche Cham­pi­ons Le­ague“ge­tauft. Doch die UE­FA mach­te ih­nen nun ei­nen Strich durch die Rech­nung.

Die UE­FA hat sich in ei­nem of­fi­zi­el­len Schrei­ben bei den Ver­an­stal­tern für die Be­reit­schaft be­dankt, die Be­griffs­fra­ge zu klä­ren, um dann klar­zu­stel­len: Der eu­ro­päi­sche Ver­band be­sitzt die Ex­klu­siv­rech­te für die Be­zeich­nung Cham­pi­ons Le­ague, die ei­ne eu­ro­pä­isch ge­schütz­te Mar­ke sei. Die UE­FA bat um Ver­ständ­nis da­für, dass die­ser Be­griff für die ost­frie­si­sche Ver­an­stal­tung folg­lich nicht zu ver­wen­den sei.

Man­fred Blo­em, der Mar­ke­ting­lei­ter von Fri­sia Lo­ga, re­agier­te auf die­se si­cher­lich nicht un­er­war­te­te Ant­wort un­auf­ge­regt. Das ge­plan­te Tur­nier und die da­mit ver­bun­de­ne För­de­rung des ost­frie­si­schen Fuß­balls sei­en mit der UE­FA-Ant­wort nicht ge­fähr­det. Im Ge­gen­teil, die Ver­hand­lun­gen mit wei­te­ren po­ten­zi­el­len Spon­so­ren wür­den wei­ter auf Hoch­tou­ren lau­fen. Das Tur­nier wür­de nun die Be­zeich­nung „Ost­fries­lan­dCup“er­hal­ten.

Do­tiert soll das zehn­tä­gi­ge Tur­nier – das vor­aus­sicht­lich ent­we­der di­rekt nach dem En­de der Lan­des­li­ga­sai­son oder nach der Welt­meis­ter­schaft ge­spielt wird – mit 15 000 Eu­ro sein. Ne­ben den An­tritts­ga­gen sol­len in den Grup­pen­spie­len so­wie für Sie­ge in den K.-o.-Du­el­len Ex­tra­prä­mi­en aus­ge­spielt wer­den. Der Tur­nier­sie­ger wür­de wei­te­re 2500 Eu­ro er­hal­ten. Soll­ten die Or­ga­ni­sa­to­ren mehr als die ver­an­schlag­ten 15000 Eu­ro zu­sam­men­be­kom­men, sol­le der Über­schuss in ein at­trak­ti­ves re­gio­na­les Ju­gend­tur­nier, das „Ost­fries­land-Kid­sCup“hei­ßen könn­te, in­ves­tie­ren wer­den. det

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.