Fünf­kampf im Kel­ler

Um­brü­che in vie­len Teams – Ko­so­va und Vox­trup am­bi­tio­niert

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Medien / Fernsehen -

Durch den Rück­zug des SV Roj im Win­ter und der kla­ren Un­ter­le­gen­heit des TuS Nah­ne war der Ab­stiegs­kampf der Kreis­li­ga Stadt sehr früh ent­schie­den. In die­ser Sai­son dürf­te es deut­lich en­ger wer­den. Der zwei­te Teil der Spie­ler­ka­der und Ein­schät­zun­gen zu den Teams im Über­blick.

Von Lenn­art Al­bers

SV Ko­so­va: Oh­ne gro­ße Ve­rän­de­run­gen ge­hen die Ko­so­va­ren in die kom­men­de Spiel­zeit. Mit Mar­cel Oe­lert ver­ließ zwar ei­ne Stamm­kraft den Ver­ein, aber Rück­keh­rer Dri­ni Ma­ti und Neuz­gang Fe­lix Wil­ke dürf­ten die­se Lü­cke wie­der schlie­ßen. Ein Platz im ge­si­cher­ten Mit­tel­feld der Li­ga scheint da­her sehr wahr­schein­lich.

SV At­ter: In der Vor­be­rei­tung gab es nur Nie­der­la­gen. Ab­gän­ge von Leis­tungs­trä­gern wie Mar­cel Schareg­ge, Ed­win Sanc­tus und Phil­ipp Frank wie­gen zu­dem schwer. Wei­te­re Spie­ler folg­ten Trai­ner Jens Bo­ven­schul­te zum SC Vel­pe nach West­fa­len. Für den neu­en Coach Da­ni­el Schrö­der wird es da­her ei­ne Mam­mut­auf­ga­be ein Team zu for­men, das sich im Ab­stiegs­kampf be­haup­ten kann. Den zehn­ten Platz aus dem letz­ten Jahr zu wie­der­ho­len wird schwer. Für den SVA geht es nur um den Klas­sen­er­halt.

VfR Vox­trup II: Als Meis­ter mar­schier­ten die Vox­tru­per letz­tes Jahr mit be­ein­dru­cken­der Do­mi­nanz in die Kreis­li­ga. Oh­ne Ab­gän­ge wur­de die Mann­schaft mit Mar­cel Schareg­ge, Oli­ver Herrmann und Stef­fen Sch­lie in­di­vi­du­ell noch mal ver­stärkt. Ei­ne „gu­te Plat­zie­rung“ist das Ziel. Im Nor­mal­fall dürf­te der VfR nichts mit dem Ab­stieg zu tun be­kom­men und sich ei­nen Platz im Mit­tel­feld si­chern.

SC Por­tu­gues: Vie­le jun­ge Spie­ler fri­schen den Ka­der vom SCP auf: Okan Ka­ma­li, Musta­fa Kant­ar, Den­nis Ta­va­res de Leao, Al­pay Gün­dog­du und Ru­ben Ven­tura zie­hen den Al­ters­schnitt der in die Jah­re ge­kom­me­nen Trup­pe nach un­ten. Mit Trai­ner Sa­mi Tarlla­mis­haj steht zu­dem ein neu­er, jun­ger Trai­ner an der Sei­ten­li­nie. Durch den Mix aus Jung und Alt könn­te der Klas­sen­er­halt wie­der ge­lin­gen.

SC Türk­gücü II: Per­so­nal­pro­ble­me be­stimm­ten im letz­ten Jahr den Li­ga-All­tag beim SCT. Mit Spiel­ab­sa­gen und Ab­brü­chen auf­grund man­geln­den Per­so­nals sorg­te die Be­zirks­li­ga­re­ser­ve eher für un­rühm­li­che Schlag­zei­len. Auch in die­sem Jahr ist der Ka­der in der Brei­te nicht gera­de üp­pig be­setzt. Vie­le Ju­gend­spie­ler wie Ser­dar Atas, Fu­rat Ucar und Atil­la Ay­di­nöz ver­stär­ken zwar die Mann­schaft, um den Klas­sen­er­halt zu pa­cken, muss der SCT die­ses Jahr trotz­dem viel ar­bei­ten und dar­auf hof­fen, vom Ver­let­zungs­pech ver­schont zu blei­ben.

Pies­ber­ger SV: Die Py­er sind das Ur­ge­stein und ei­ne fes­te Grö­ße im Mit­tel­feld der Li­ga. Kein Wun­der al­so, dass ein Platz in die­sem Be­reich wie­der das Ziel ist. Mit Ser­gej Raev ging im Som­mer zwar der bes­te Stür­mer, die Lü­cke soll aber im Ver­bund auf­ge­fan­gen wer­den. Im­mer­hin blieb die Mann­schaft sonst zu­sam­men. Der tra­di­tio­nel­le Mit­tel­feld­platz ist da­her die­ses Jahr wie­der sehr rea­lis­tisch.

VfB Schin­kel: Nach 15 Jah­ren spielt der VfB wie­der in der höchs­ten Li­ga der Stadt und möch­te sich dort wie­der eta­blie­ren. Da­für ver­stärk­ten die Li­la-Wei­ßen ih­ren Ka­der ins­be­son­de­re in der Brei­te. Die Hoff­nun­gen lie­gen vor al­lem auf Sturm­tank Da­vid-Da­ni­el Dieck­mann, der die Schin­kela­ner mit 41 To­ren zum Auf­stieg schoss.

Spvg. Has­te: Vor der Spiel­ver­ei­ni­gung liegt ein schwe­res Jahr. Ins­ge­samt acht Spie­ler ha­ben den Ver­ein ver­las­sen. Dar­un­ter auch Spiel­ma­cher Ma­xi­mi­li­an Nie­berg und Tor­jä­ger Hus­sein Mo­ha­med. An­ge­sichts des dün­nen und auch al­ten Ka­ders könn­te es sehr eng für die Has­ter wer­den. Auf­grund die­ses Um­bruchs wür­de Trai­ner Ralf Nie­berg den Klas­sen­er­halt auch als „gro­ßen Er­folg“be­zeich­nen.

Fo­to: Eg­mont Sei­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.