Bun­te Kunst ge­gen brau­nen Hass

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur - y.rich­ter@noz.de

Kunst oder Van­da­lis­mus? Graf­fi­ti spal­ten die Ge­mü­ter. In Tei­len der Ge­sell­schaft ha­ben Spray­er wahr­lich kei­nen gu­ten Ruf. Un­er­wünsch­te Schmie­re­rei­en ver­un­stal­ten Häu­ser, Denk­mä­ler und Wän­de, wäh­rend ech­te Kunst­wer­ke nur sel­ten zu se­hen sind.

In Ber­lin be­treibt ei­ne Grup­pe von Graf­fi­ti-Künst­lern nun seit ei­ni­gen Mo­na­ten Image­pfle­ge, in­dem sie Ha­ken­kreu­ze und an­de­re brau­ne Na­zi-Sym­bo­le in far­ben­fro­he Mo­ti­ve ver­wan-

delt. Ein hu­mor­vol­les und eben­so star­kes Zei­chen ge­gen Frem­den­hass, das in der heu­ti­gen Zeit wich­ti­ger denn je er­scheint.

Seit der Flücht­lings­kri­se wer­den die Pa­ro­len von Rechts­po­pu­lis­ten zu­neh­mend lau­ter, frem­den­feind­li­ches Ge­dan­ken­gut dringt in die „bür­ger­li­che Mit­te“ vor, und rechts­ex­tre­me Ge­walt nimmt zu.

Nichts zu tun oder so­gar weg­zu­schau­en kann als stil­le Zu­stim­mung ver­stan­den wer­den. Des­halb ist es wich­tig und rich­tig, of­fen­siv zu zei­gen, dass Frem­den­hass hier kei­ne Chan­ce hat. Das kann aber nur der An­fang sein, denn es gilt: Das Über­ma­len brau­ner Ge­dan­ken von ei­ner Wand ist die ei­ne Sa­che, das Ent­fer­nen aus den Köp­fen die an­de­re.

Von Yan­nick Rich­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.