Rot-Grün fehlt die Kraft

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite - K.wie­sche­mey­er@noz.de

Für den Lehrer­man­gel in Nie­der­sach­sen kann Kul­tus­mi­nis­te­rin Frau­ke Hei­li­gen­stadt we­nig. Es ist nicht ih­re Schuld, dass in ganz Deutsch­land in Er­war­tung ei­nes de­mo­gra­fi­schen Knicks jah­re­lang Stu­di­en­plät­ze ab­ge­baut wur­den und es nun plötz­lich mehr Schü­ler gibt. Die Mi­nis­te­rin weist auch zu Recht dar­auf hin, dass Rot-Grün vie­le zu­sätz­li­che Stel­len an Schu­len ge­schaf­fen hat.

Im Ge­gen­zug hat die Re­gie­rung aber auch vie­le Ka­pa­zi­tä­ten­fres­ser auf den Weg ge­bracht. Wer Tur­boabi ab­schafft, Ganz­tag aus­baut und In­klu­si­on vor­an­treibt, braucht da­zu vie­le Leh­rer. Wer zu­dem flei­ßig An­rech­nungs­stun­den für Son­der­auf­ga­ben ver­teilt, muss da­für auch ge­nug Per­so­nal ha­ben. Die­ses aber fehlt Hei­li­gen­stadt. Und selbst am­bi­tio­nier­te Leh­rer­ge­win­nungs­plä­ne sto­ßen an­ge-

sichts leer ge­feg­ter Ar­beits­märk­te an Gren­zen.

Um in Sa­chen Un­ter­richt An­ge­bot und Nach­fra­ge zu­sam­men­zu­brin­gen, blei­ben nur Grau­sam­kei­ten: Ab­stri­che bei Ganz­tag und In­klu­si­on, Ein­schnit­te beim Un­ter­richts­an­ge­bot, Strei­chung von An­rech­nungs­stun­den, Ver­wei­ge­rung pri­vat mo­ti­vier­ter Teil­zeit­an­trä­ge, Rückab­ord­nung von Leh­rern aus Be­hör­den zu­rück an die Schu­len. Selbst mit ei­ge­ner Mehr­heit hät­te die rot-grü­ne Ko­ali­ti­on für so et­was nicht mehr die Kraft ge­habt. Die Wei­chen­stel­lun­gen in der Schul­po­li­tik wer­den Sa­che der nächs­ten Re­gie­rung.

Von Klaus Wie­sche­mey­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.