Der Mann am Grill

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Einblicke -

Von Bea­te Ten­fel­de

Mar­tin Schulz, SPDKanz­ler­kan­di­dat, hat ein Herz für Klein­gärt­ner. Ih­nen sei er „seit Jahr­zehn­ten ver­bun­den“. Beim Be­such des Klein­gar­ten­ver­eins „Am Pfarr­berg“im sach­sen-an­hal­ti­ni­schen Lands­berg zeigt sich Schulz über­zeugt, dass er ge­gen Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) ei­ne Chan­ce hat. Er sei nä­her an den Pro­ble­men der Leu­te dran. Er sei auch „nicht ver­un­si­chert“durch Um­fra­gen. 55 Pro­zent der Be­frag­ten hiel­ten das Ren­nen für of­fen.

Beim Ver­zehr ei­ner Brat­wurst of­fen­bart er, dass ihn der Hohn des Geg­ners trifft. „Air Force One“, al­so die welt­ge­wand­te Kanz­le­rin, tre­te ge­gen Wür­se­len an, spot­tet die Uni­on. So et­was lässt Schulz nicht auf sei­nem Hei­mat­ort sit­zen. „Hier im Gar­ten er­rei­che ich al­le­mal mehr Leu­te als in der Re­gie­rungs­ma­schi­ne des US-Prä­si­den­ten“, keilt er zu­rück.

Dann gra­tu­liert er sei­nem Na­mens­vet­ter, dem 38-jäh­ri­gen Mar­tin Schulz aus Bay­ern. Der hat den Sieg schon ge­schafft und wur­de Ers­ter bei der Deut­schen Grill­meis­ter­schaft. Als er die Mel­dung ge­le­sen ha­be, dass Mar­tin Schulz deut­scher Grill­meis­ter sei, ha­be er sich ge­fragt, wer sich das schon wie­der aus­ge­dacht ha­be, er­zählt der SPD-Kanz­ler­kan­di­dat. Sein Miss­trau­en war über­flüs­sig. Brat­würs­te eig­nen sich kaum für „Fa­ke News“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.