BVB sus­pen­diert Dem­bé­lé – An­fang vom Ab­schied?

Spa­ni­sche Me­di­en: Bar­ce­lo­na bie­tet 90 Mil­lio­nen Eu­ro plus 30 Mil­lio­nen Bo­ni – Watz­kes An­deu­tun­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Ein Wech­sel des sus­pen­dier­ten Fuß­ball­pro­fis Ous­ma­ne Dem­bé­lé von Bo­rus­sia Dort­mund zum FC Bar­ce­lo­na rückt nä­her. Nach der Frei­stel­lung vom Trai­nings- und Spiel­be­trieb muss der 20 Jah­re al­te Fran­zo­se mit ei­ner ho­hen Geld­stra­fe durch den Ver­ein rech­nen. Al­le Zei­chen deu­ten mitt­ler­wei­le auf ei­nen bal­di­gen Ab­schied des be­gehr­ten Of­fen­siv­ta­l­ents. Wie zu­vor Sport­di­rek­tor Micha­el Zorc kün­dig­te Ge­schäfts­füh­rer Hans-Joa­chim Watz­ke Kon­se­quen­zen für Dem­bé­lé an, der am Don­ners­tag un­er­laubt das Trai­ning ge­schwänzt und die Club-Bos­se da­mit ver­är­gert hat­te.

„Die­ses Ver­hal­ten wer­den wir na­tür­lich sank­tio­nie­ren“, sag­te Watz­ke. Zwar hat­te er ein ers­tes An­ge­bot des spa­ni­schen Clubs, der ei­nen Nach­fol­ger für den zu Pa­ris Sain­tGer­main ge­wech­sel­ten Ney­mar sucht, zu­nächst ab­ge­lehnt. Doch Watz­ke ließ durch­bli­cken, dass ein Wech­sel da­mit noch nicht vom Tisch ist: „Ein The­ma ist nie durch, bis die Trans­fer­pe­ri­ode zu En­de ist. Wenn ei­ner 500 Mil­lio­nen bie­tet, kriegt er je­den Spie­ler.“

Dass der BVB auf Ge­deih und Ver­derb auf ei­ne Er­fül­lung des bis 2021 da­tier­ten Dem­bé­lé-Ver­trags pocht, ist kaum an­zu­neh­men. Schwer vor­stell­bar ist auch, dass Bar­ça lo­cker lässt im Wer­ben um das Of­fen­siv­ta­lent. Zu­mal der FC Li­ver­pool of­fi­zi­ell klar­stell­te, dass die Kon­kur­renz sich An­ge­bo­te für den Bra­si­lia­ner Phil­ip­pe Cou­tin­ho spa­ren kann. „Die de­fi­ni­ti­ve Hal­tung des Clubs ist, dass kei­ner­lei An­ge­bo­te für Phil­ip­pe in Be­tracht ge­zo­gen wer­den und er ein Spie­ler des FC Li­ver­pool blei­ben wird, wenn das Som­mer­trans­fer­fens­ter schließt“, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung von Li­ver­pool-Be­sit­zer Fen­way Sports Group.

So dürf­te sich Bar­ce­lo­nas In­ter­es­se auf Dem­bé­lé fo­kus­sie­ren, was dem BVB im Mil­lio­nen­po­ker ei­ne noch stär­ke­re Po­si­ti­on ver­schafft. Und schließ­lich sind die Spa­nier durch die 222-Mil­lio­nen-Eu­ro-Ein­nah­me für Ney­mar fi­nanz­kräf­tig ge­nug, um For­de­run­gen von 120 bis 150 Mil­lio­nen Eu­ro zu er­fül­len. Zu­dem müss­te die Bo­rus­sia dem Ver­neh­men nach 30 Mil­lio­nen Eu­ro an Dem­bé­lés vo­ri­gen Ar­beit­ge­ber Sta­de Ren­nes wei­ter­rei­chen. Das Ta­lent war im vo­ri­gen Jahr für et­wa 15 Mil­lio­nen Eu­ro vom fran­zö­si­schen Erst­li­gis­ten ver­pflich­tet wor­den.

Ei­ni­ge spa­ni­sche Me­di­en gin­gen am Frei­tag da­von aus, dass der Dem­bé­lé-De­al „ei­ne Fra­ge von St­un­den“sei; an­de­re Qu­el­len spe­ku­lier­ten, dass der Po­ker sich noch ein paar Tage hin­zie­hen kön­ne. Nach In­for­ma­tio­nen der in Bar­ce­lo­na er­schei­nen­den Zei­tung „Sport“hat Bar­ça nach der ers­ten Ab­fuhr sei­ne Of­fer­te auf 90 Mil­lio­nen Eu­ro fi­xe Ab­lö­se plus Bo­ni in Hö­he von bis zu 30 Mil­lio­nen Eu­ro er­höht. An­geb­lich wün­schen sich die West­fa­len aber ei­ne hö­he­re Ga­ran­tie­sum­me.

Der BVB hat­te auf Dem­bé­lés Trai­nings­boy­kott, mit dem er of­fen­bar den Wech­sel zu sei­nem Traum­club er­zwin­gen will, mit der Frei­stel­lung „vom Trai­nings- und Spiel­be­trieb bis nach dem Po­kal­spiel“beim süd­ba­di­schen Sechst­li­gis­ten 1. FC Rie­l­asin­gen-Ar­len in Frei­burg re­agiert. Zu­dem soll Dem­bé­lé ei­nen be­trächt­li­chen Be­trag in die BVB-Kas­se be­zah­len.

Nach An­sicht von Bay­ernVor­stands­chef Karl-Heinz Rum­me­nig­ge hat der Ney­mar-Trans­fer auch Aus­wir­kun­gen auf die Bun­des­li­ga: „Die Er­fah­rung zeigt, die Ab­lö­se­sum­men und Ge­häl­ter wer­den durch sol­che au­ßer­ge­wöhn­li­chen De­als wei­ter stei­gen – auch in Deutsch­land“, sag­te er der FAZ. Es ge­he auf dem glo­ba­len Markt vor al­lem um Wett­be­werbs­fä­hig­keit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.