Rechts­streit um Koh­le­kraft­werk geht wei­ter

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

Der Rechts­streit um das Koh­le­kraft­werk in Lü­nen ist doch noch nicht zu En­de. Vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig wur­de jetzt ei­ne wei­te­re Run­de ein­ge­läu­tet. Die Stadt­wer­ke Os­na­brück sind mit 4,22 Pro­zent an dem de­fi­zi­tä­ren Mei­ler be­tei­ligt.

Schon seit Jah­ren strei­tet der nord­rhein-west­fä­li­sche Lan­des­ver­band des Bun­des für Um­welt und Na­tur­schutz Deutsch­land (BUND) ge­gen die Be­triebs­ge­neh­mi­gung für das Kraft­werk, an des­sen Be­trei­ber­ge­sell­schaft Tria­nel Stadt­wer­ke aus dem gan­zen Bun­des­ge­biet be­tei­ligt sind. Im Kern geht es um den Vor­wurf der Na­tur­schüt­zer, dass die Schad­stof­fe aus dem Kraft­werks­schlot die Bö­den der Cap­pen­ber­ger Wäl­der ver­sau­ern lie­ßen. Als Fau­naF­lo­ra-Ha­bi­tat (FFH-Ge­biet) ste­hen die in der Haupt­wind­rich­tung lie­gen­den Wäl­der un­ter be­son­de­rem Schutz.

Im Ju­ni 2016 hat­te das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Müns­ter die Kla­ge des Na­tur­schutz­ver­ban­des ab­ge­wie­sen und zugleich ei­ne Re­vi­si­on ge­gen das Ur­teil nicht zu­ge­las­sen. Die Be­grün­dung in der Sa­che lau­te­te, dass von der An­la­ge kei­ne gra­vie­ren­den Be­ein­träch­ti­gun­gen aus­gin­gen. Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt kipp­te jetzt das Re­vi­si­ons­ver­bot und kün­dig­te an, das OVG-Ur­teil zu über­prü­fen. Es be­ste­he die Hoff­nung, dass das Ur­teil auf­ge­ho­ben oder zu­min­dest zur er­neu­ten Ent­schei­dung an das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt zu­rück­ver­wie­sen wer­de, er­klär­te der BUND-Lan­des­ver­band in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.