Von der Ge­hil­fin zur Di­rek­to­rin

Mo­ni­ka Os­ter­mann ar­bei­tet seit 50 Jah­ren im Ho­tel Ho­hen­zol­lern

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück -

OS­NA­BRÜCK. Im ers­ten Lehr­jahr durf­te sie Udo Jür­gens ei­nen Tel­ler brin­gen. Da­mals war Mo­ni­ka Os­ter­mann Aus­zu­bil­den­de im Ho­tel Ho­hen­zol­lern. 50 Jah­re spä­ter ar­bei­tet sie im­mer noch im sel­ben Haus. Ge­schäfts­füh­rer Horst Stras­ser be­dank­te sich mit ei­nem „Hoch auf Mo­ni­ka Os­ter­mann“.

Ih­re Lauf­bahn in dem Vier-Ster­ne-Ho­tel am Haupt­bahn­hof star­te­te 1967. Zu­nächst un­ent­schlos­sen über ih­re be­ruf­li­che Zu­kunft, be­kam die da­mals 15-Jäh­ri­ge nach ei­nem Prak­ti­kum die Mög­lich­keit, ih­re Aus­bil­dung in dem Ho­tel­be­trieb zu ab­sol­vie­ren. Sie blieb bis heu­te, er­leb­te seit­her al­le Hö­hen und Tie­fen des Hau­ses mit und wird des­halb von Ge­schäfts­füh­rer und Ho­tel­in­ha­ber Horst Stras­ser auch als „Fels in der Bran­dung“be­zeich­net.

Zum Ju­bi­lä­um gra­tu­lier­te Stras­ser der ver­dien­ten Mit­ar­bei­te­rin mit ei­nem Blu­men­strauß. Ein bun­tes Fo­to­buch mit Er­in­ne­run­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re wur­de ihr von den an­de­ren Mit­ar­bei­tern über­reicht. Os­ter­mann er­klär­te: „Ich ha­be mich im­mer ge­freut, mit so lie­ben Kol­le­gen zu­sam­men­zu­ar­bei­ten.“ Mo­ni­ka Os­ter­mann be­kommt von Ho­hen­zol­lern-In­ha­ber und Ge­schäfts­füh­rer Horst Stras­ser ei­nen Blu­men­strauß über­reicht.

1999 hat­te Horst Stras­ser das Ho­tel zwei Jah­re nach des­sen Kon­kurs über­nom­men und seit­dem eng mit Mo­ni­ka Os­ter­mann zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Den Vor­schlag, auch als Di­rek­to­rin tä­tig zu wer­den, hat­te Os­ter­mann ger­ne an­ge­nom­men. „Im Al­ter von 50 Jah­ren wur­de mir noch ein­mal die Chan­ce ge­ge­ben, ei­ne lei­ten­de Po­si­ti­on mit so viel Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men. Da­für bin ich sehr dank­bar“, ver­riet sie.

Auf dem Weg von der Ho­te­lund Gast­stät­ten­ge­hil­fin zur Di­rek­to­rin er­füll­te sie ver­schie­dens­te Auf­ga­ben. Erst er­le­dig­te sie die Buch­hal­tung

„Nä­hen für An­fän­ge­rin­nen U 35“: So nennt die Ka­tho­li­sche Fa­mi­li­en-Bil­dungs­stät­te ei­nen Kurs mit der Her­ren- und Da­men­schnei­de­rin Mo­ni­ka Menz­ler. Be­ginn in dem Haus an der Gro­ßen Ro­sen­stra­ße 18 ist am Di­ens­tag, 15. Au­gust, von 18.30 bis 20.45 Uhr. Es sind neun Ter­mi­ne in Ab­stän­den

und half über­all aus. Spä­ter war sie ver­ant­wort­lich für den Kon­takt­auf­bau mit Fir­men­kun­den. Über die Jah­re hin­weg wur­de sie zu ei­nem Ge­sicht des Ho­tels. Jetzt ist sie im Vor­ru­he­stand, aber ger­ne noch stun­den­wei­se zur Stel­le.

Stras­ser be­ton­te, das Zu­sam­men­spiel ha­be im­mer sehr gut funk­tio­niert, mitt­ler­wei­le 18 Jah­re lang. Dank Os­ter­mann sei das Ho­tel im­mer gut auf­ge­stellt ge­we­sen. Ge­mein­sam hät­ten sie es ge­schafft, Her­aus­for­de­run­gen zu meis­tern und das Tra­di­ti­ons­ho­tel wie­der am Markt zu plat­zie­ren. von je­weils zwei Wo­chen vor­ge­se­hen. Un­ter an­de­rem geht es um Stoff­aus­wahl, Näh­te, Sti­che, Schnitt­mus­ter und um das Ar­bei­ten mit Näh­ma­schi­nen und Bü­gelei­sen. Die Teil­nah­me für die Frau­en un­ter 35 Jah­ren kos­tet 75 Eu­ro. An­mel­dung un­ter Te­le­fon 05 41/35 86 80 und auf kath-fa­bi-os.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.