FDP zieht mit be­ton­ter Ei­gen­stän­dig­keit in den Wahl­kampf

Jun­ge Li­be­ra­le for­dern von Lan­des­par­tei Ver­zicht auf Ko­ali­ti­ons­aus­sa­ge zu­guns­ten der CDU – Par­tei­tag am Wo­che­n­en­de

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Nordwest -

Von Klaus Wie­sche­mey­er

Die An­sa­ge ist klar. „Wir tre­ten oh­ne Ko­ali­ti­ons­aus­sa­ge an! Die FDP ist nicht der na­tür­li­che Ju­ni­or­part­ner der CDU, son­dern tritt mit ei­nem ei­gen­stän­di­gen Pro­gramm für li­be­ra­le Zie­le an“, heißt es in ei­nem An­trag der Jun­gen Li­be­ra­len zum heu­te be­gin­nen­den zwei­tä­gi­gen FDP-Lan­des­par­tei­tag in Laat­zen bei Han­no­ver. Da­mit dürf­te der Par­tei­nach­wuchs bei Par­tei­chef Ste­fan Birk­ner of­fe­ne Tü­ren ein­ren­nen. Auch wenn die FDP zu­sam­men mit der eben­falls op­po­si­tio­nel­len CDU gera­de die Land­tags­mehr­heit in Han­no­ver stellt, sieht Birk­ner kei­ne schwarz­gel­be Ge­gen­re­gie­rung. „Es gibt kei­ne Ko­ali­ti­on in der Op­po­si­ti­on“, be­tont der Par­tei­chef. Ge­mein­sa­me Ge­set­zes­in­itia­ti­ven mit der CDU sind da­mit in den letz­ten Wo­chen vor der Neu­wahl eben­so vom Tisch wie ein kon­struk­ti­ves Miss­trau­ens­vo­tum, um Mi­nis­ter­prä­si­dent Ste­phan Weil (SPD) durch CDU-Chef Bernd Al­t­hus­mann zu er­set­zen.

Der Par­tei­tag dürf­te un­spek­ta­ku­lär wer­den: Als aus­sichts­rei­che Kan­di­da­ten für vor­de­re Lis­ten­plät­ze gel­ten größ­ten­teils am­tie­ren­de Land­tags­ab­ge­ord­ne­te, Spit­zen­kan­di­dat dürf­te Birk­ner sein. Ein Neu­zu­gang wird für Platz 5 er­war­tet: Hier will Niels-Chris­ti­an Heins aus Hat­ten bei Ol­den­burg in den Land­tag. Er soll die Re­gi­on an­stel­le des bis­he­ri­gen FDPFrak­ti­ons­chefs Chris­ti­an Dürr ver­tre­ten. Der Po­li­ti­ker aus Gan­der­ke­see will am 24. Sep­tem­ber in den Bun­des­tag ein­zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.