Psych­ia­ter dia­gnos­ti­ziert Le­gas­the­nie

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - In Der Familie -

OS­NA­BRÜCK. Hat mein Kind Le­gas­the­nie? Das muss ein Kin­de­r­und Ju­gend­psych­ia­ter oder ein so­zi­al­päd­ia­tri­sches Zen­trum dia­gnos­ti­zie­ren. Ob ei­ne Le­se­und Recht­schreib­schwä­che oder ei­ne Teil­stö­rung vor­lie­ge, kön­ne ab der zwei­ten oder drit­ten Schul­klas­se fest­ge­stellt wer­den, sagt An­net­te Höing­haus, Spre­che­rin des Bun­des­ver­ban­des Le­gas­the­nie und Dys­kal­ku­lie (BVL).

Ty­pisch für ei­ne Le­gas­the­nie sei et­wa ei­ne ho­he Feh­ler­zahl in Dik­ta­ten. Zu­nächst soll­te aber ein Arzt un­ter­su­chen, ob Seh- oder Hör­pro­ble­me die Ur­sa­che für die Schwie­rig­kei­ten sind. Auch zur Schu­le soll­ten die El­tern Kon­takt auf­neh­men, um zu klä­ren, wie gra­vie­rend die Le­se- und Recht­schreib­pro­ble­me sind.

Beim Kin­der- und Ju­gend­psych­ia­ter oder ei­nem so­zi­al­päd­ia­tri­schen Zen­trum wür­de zu­nächst aus­ge­schlos­sen, ob es see­li­sche Pro­ble­me ge­be, und schließ­lich mit ei­nem Test fest­ge­stellt, ob ei­ne Le­gas­the­nie vor­lie­ge.

In­fos und Be­ra­tung www.bvl-le­gas­the­nie.de. auf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.