Knapp vor­bei

Ge­her sor­gen den­noch für Best­leis­tun­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Die Me­dail­len­ver­ga­be fand am Schluss­tag der Welt­meis­ter­schaft oh­ne deut­sche Leicht­ath­le­ten statt.

Hoch­sprung, Män­ner: Ma­teusz Pr­zy­byl­ko schüt­tel­te im­mer wie­der den Kopf. Bei 2,32 Me­tern riss er drei­mal, nach­dem er be­reits 2,29 Me­tern Schwie­rig­kei­ten hat­te. Der ge­bür­ti­ge Bie­le­fel­der wur­de Fünf­ter. Für den Han­no­ve­ra­ner Ei­ke On­nen war schon bei 2,25 Me­tern Fei­er­abend. Den Ti­tel ge­wann Mu­taz Es­sa Bar­shim (Ka­tar) mit 2,35 Me­tern.

Dis­kus, Frau­en: Na­di­ne Mül­ler be­leg­te den sechs­ten Platz. Die 31 Jah­re al­te ge­bür­ti­ge Leip­zi­ge­rin schaff­te beim Sieg der Kroa­tin San­dra Per­ko­vic (70,31 m) im ers­ten Ver­such mit 64,13 Me­tern ih­re bes­te Wei­te.

50 Ki­lo­me­ter, Ge­hen: Ei­nen star­ken Ein­druck hin­ter­lie­ßen die deut­schen Star­ter. Beim Sieg des 39 Jah­re al­ten fran­zö­si­schen Welt­re­kord­lers Yo­hann Di­niz (3:33:11 St­un­den) be­leg­ten Carl Doh­mann und Karl Jung­han­nß die Plät­ze zehn und 13. Bei­de stei­ger­ten da­bei ih­re Best­zei­ten auf der Stre­cke vor dem Bucking­ham Pa­last deut­lich. Die ers­te Welt­meis­te­rin über 50 Ki­lo­me­ter Ge­hen der Frau­en heißt Inês Hen­ri­ques. Die Por­tu­gie­sin ver­bes­ser­te ih­ren Welt­re­kord auf 4:05:56 St­un­den.

20 km, Ge­hen: Chris­to­pher Lin­ke (SC Pots­dam) war von An­fang an in der Spit­ze zu fin­den und be­stimm­te das Tem­po. Ei­ne Me­dail­le ver­fehl­te der Olym­pia-Fünf­te knapp. In 1:19:21 St­un­den wur­de er her­vor­ra­gen­der Fünf­ter. Der Ko­lum­bia­ner Ei­der Aré­va­lo ging in 1:18:53 St­un­den zu Gold.

800 Me­ter, Frau­en: Top­fa­vo­ri­tin Cas­ter Se­me­nya (Süd­afri­ka) si­cher­te sich nach 2009 und 2011 ih­ren drit­ten WM-Ti­tel über 800 Me­ter.

4x100 Me­ter: Die deut­schen Frau­en schaf­fen im Fi­na­le ei­nen re­spek­ta­blen sechs­ten Platz. Bei den Frau­en sieg­te die US-Staf­fel um Al­ly­son Fe­lix, die ihr elf­tes Gold ge­wann. Kein Leicht­ath­let in der WM-Ge­schich­te war er­folg­rei­cher. Bei den Män­nern schlug Tri­ni­dad und To­ba­go die USA.

Kur­ze Er­fri­schung: Chris­to­pher Lin­ke. Fo­to: imago/Wells

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.