Vor­freu­de auf Klopp

Hof­fen­heim zwi­schen Er­furt und Li­ver­pool

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Bei der Nach­fra­ge nach Jür­gen Klopp kam Fuß­ball-Coach Ju­li­an Na­gels­mann re­gel­recht ins Schwär­men. „Er ver­sucht, sein Ide­al durch­zu­set­zen, und glaubt auch dran, hat im­mer ei­nen Weit­blick für Ent­wick­lung“, sag­te der Bun­des­li­ga-Trai­ner des Jah­res. Und könn­te da fast über sich selbst ge­re­det ha­ben. Doch Be­wun­de­rung hin oder her. Am Di­ens­tag im „Spiel der Spie­le“will die TSG 1899 Hof­fen­heim im ers­ten Qua­li­fi­ka­ti­ons­du­ell zur Cham­pi­ons Le­ague ge­gen Klopps FC Li­ver­pool nicht nur be­ste­hen, son­dern ge­win­nen und sich ei­ne gu­te Aus­gangs­po­si­ti­on für das Rück­spiel si­chern.

Na­gels­mann ließ sich die Vor­freu­de auf das bis­her be­deu­tends­te Du­ell der Ver­eins­his­to­rie auch nicht durch das we­nig se­hens­wer­te 1:0Ger­um­pel in der ers­ten DFBPo­kal-Run­de beim Dritt­li­gis­ten FC Rot-Weiß Er­furt neh­men. „Haupt­sa­che, wir sind wei­ter. Es ist völ­lig nor­mal, dass nicht je­der Spie­ler mit dem Mes­ser zwi­schen den Zäh­nen raus­geht. Er­furt war für uns kein Highlight. Wir ha­ben den Kopf schon bei den nächs­ten Auf­ga­ben, wo wir Spie­le ge­gen Top-Geg­ner ha­ben.“

Ge­gen die Mau­er­tak­tik der Thü­rin­ger fiel den Kraich­gau­ern nicht so viel ein. Teils schlam­pig ge­spielt, zu un­ge­dul­dig, zu ego­is­tisch – so das Fa­zit der Hof­fen­hei­mer. Ist die TSG ob der ge­zeig­ten Leis­tung mit Blick auf Li­ver­pool be­un­ru­higt? Mit­nich­ten. „Wir er­war­ten ein gu­tes Spiel von uns. Ich hof­fe, dass die Spie­ler, die heu­te nicht auf 100 Pro­zent ge­kom­men sind, da ran­kom­men. Dann Ge­spannt: ist es auch nicht ein­fach, ge­gen uns zu ge­win­nen“, sag­te Na­gels­mann. Von Ner­vo­si­tät kei­ne Spur. Zu­mal das Spiel ge­gen die Klopp-Elf ein ganz an­de­res wird. Denn Mau­ern ist we­der ein Prä­di­kat für die Klopp-Phi­lo­so­phie noch für die von Na­gels­mann. „Li­ver­pool wird auch sel­ber agie­ren, da wer­den wir ein paar mehr Räu­me ha­ben“, sag­te der wie­der­ge­ne­se­ne Stür­mer San­dro Wa­gner, der ein Ex­tra­lob vom Trai­ner be­kam.

Wa­gner wird am Di­ens­tag wie­der in der Start­elf ste­hen. Al­lein sei­ne Prä­senz, Kör­per­lich­keit und Men­ta­li­tät braucht Na­gels­mann. Der ein oder an­de­re ist da­ge­gen laut Na­gels­mann beim Li­ver­pool-Cas­ting durch­ge­fal­len. „Ge­nau die­sel­be Elf wird es zu tau­send­pro­zen­ti­ger Si­cher­heit nicht sein. Au­ßer al­le, die da­heim sind, ha­ben Diarrhoe.“ Bie­le­feld Düs­sel­dorf To­re: 1:0 Klos (56.), 1:1 Hen­nings (68.), 1:2 Hen­nings (96.), 1:3 Fink (120.+1). – Gelb-Rot: 115. Ay­han (Düs­sel­dorf).

Zu­schau­er: 19 825

Frei­tag spiel­ten: Hol­stein Kiel - Ein­tracht Braun­schweig 2:1.

Ju­li­an Na­gels­mann. Fo­to: imago/Jan Hu­eb­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.