Das lan­ge War­ten auf Sen­sa­tio­nen

Os­na­brück macht ge­gen den HSV den An­fang, Magdeburg legt ge­gen Augs­burg nach

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Der Po­kal macht’s mög­lich: Der Ham­bur­ger SV schleppt ei­nen Ruck­sack vol­ler Sor­gen mit in die neue Bun­des­li­ga-Sai­son, der VfL Os­na­brück schüt­telt mit ei­ner be­ein­dru­cken­den Leis­tung den Bal­last ei­nes Fehl­starts in der 3. Li­ga ab.

Von Ha­rald Pis­to­ri­us

Mit dem hoch­ver­dien­ten 3:1 ge­gen den Ham­bur­ger SV ser­vier­ten die Os­na­brü­cker der Fuß­ball-Na­ti­on am Sonn­tag­nach­mit­tag end­lich die ers­te der Über­ra­schun­gen, die dem Wett­be­werb sei­nen be­son­de­ren Reiz gibt. Am Abend leg­te ein wei­te­rer Dritt­li­gist nach: Der 1. FC Magdeburg be­sieg­te den FC Augs­burg ähn­lich si­cher mit 2:0. Am Sams­tag müs­sen die Augs­bur­ger zum Bun­des­li­gaauf­takt zum Tref­fen der Bla­mier­ten beim HSV an­tre­ten.

Nach dem ers­ten Pflicht­spiel der Sai­son 2017/18 woll­ten die 2000 HSV-Fans in der West­kur­ve der Bre­mer Brü­cke nichts mehr se­hen von Pro­fis in den ro­ten Ho­sen: Die Pro­fis, die sich schlei­chend auf den Weg zu den An­hän­gern ge­macht hat­ten, wur­den weg­ge­schickt, mit Hä­me, Spott und Är­ger ver­ab­schie­det.

Zu Recht. Denn was der Ham­bur­ger SV an die­sem Sonn­tag an­zu­bie­ten hat­te, war nicht erst­li­ga­reif. Am En­de stand zwar ein Ball­be­sitz­an­teil von 70 Pro­zent ge­gen die früh durch ei­nen Platz­ver­weis de­zi­mier­ten Os­na­brü­cker Auf­ge­lau­fen: Der HSV er­leb­te in Os­na­brück mal wie­der ei­nen Po­kal-K.-o.

– aber auch ei­ne völ­lig ver­dien­te 1:3-Nie­der­la­ge. Es ist das das fünf­te Po­kalAus des HSV ge­gen ei­nen un­ter­klas­si­gen Club seit 2006.

„Schlecht ver­tei­digt, zu trä­ge im Pass­spiel – des­we­gen ha­ben wir ge­gen ei­nen sehr en­ga­gier­ten und dis­zi­pli­nier­ten Geg­ner ver­lo­ren“, sag­te Trai­ner Mar­kus Gis­dol. An­dré

Hahn, ein­zi­ger Neu­zu­gang in der Ham­bur­ger Start­elf, sag­te mit Blick auf die er­zürn­ten Fans: „Dass die al­le sau­er und ent­täuscht sind, kann ich ver­ste­hen. Das hat sich hier je­der von uns heu­te an­ders vor­ge­stellt.“

Der­weil fei­er­ten die Os­na­brü­cker ei­ne rau­schen­de Po­kal-Par­ty. Die mit nur zwei

Punkt­ge­win­nen und zwölf Ge­gen­to­ren in die 3. Li­ga ge­star­te­ten Nie­der­sach­sen stei­ger­ten sich zu ei­ner kämp­fe­risch wie spie­le­risch über­zeu­gen­den Leis­tung, die ih­nen kaum ei­ner der 15 700 Zu­schau­er an der Bre­mer Brü­cke zu­ge­traut hat­te.

Ei­ner hat­te es al­ler­dings ge­ahnt. DFB-Prä­si­dent Rein­hard Gr­in­del war kurz ent­schlos­sen nach Os­na­brück ge­reist: „Ich dach­te mir, dass da ei­ne Über­ra­schung drin ist. Beim VfL spür­te man den un­be­ding­ten Wil­len, beim HSV spür­te man die man­geln­de Kon­zen­tra­ti­on von der ers­ten Mi­nu­te an.“

Ob­wohl 70 Mi­nu­ten nach ei­ner be­rech­tig­ten Ro­te Kar­te für Mar­cel Ap­piah in Un­ter­zahl, spiel­ten die Os­na­brü­cker drei wun­der­ba­re To­re zu ei­ner sen­sa­tio­nel­len Füh­rung her­aus. Erst ei­ne Vier­tel­stun­de vor Schluss ka­men die Ham­bur­ger durch ei­nen un­glück­lich ver­schul­de­ten Hand­elf­me­ter her­an. „Die letz­ten 17 Mi­nu­ten wa­ren für mich die Höl­le. Viel­leicht war der Sieg et­was glück­lich, aber nicht un­ver­dient“, sag­te Trai­ner Joe Enochs. Zum zehn­ten Mal in ih­rer Po­kal­ge­schich­te ha­ben die Li­la-Wei­ßen ei­nen Bun­des­li­gis­ten aus­ge­schal­tet; zum zwei­ten Mal wur­de die Bre­mer Brü­cke für den HSV zur Fall­gru­be: Am 23. Sep­tem­ber 2009 hat­te der VfL nach ei­nem 3:3 nach Ver­län­ge­rung das Elf­me­ter­schie­ßen ge­won­nen.

In Magdeburg peitsch­ten 21 300 Zu­schau­er den FCM zum Sieg; die Ku­lis­se war die gu­te Sei­te der Be­geis­te­rung. Die Kehr­sei­te hat­ten die Augs­bur­ger an ih­rem Mann­schafts­bus vor­ge­fun­den, der über Nacht mit üb­len Pa­ro­len wie „Wes­sis ja­gen“be­schmiert wor­den war. Wie vor drei Jah­ren ver­lor der FCA in Magdeburg, wie da­mals er­ziel­te der ne­ben Tor­wart Ma­rio Sei­del über­ra­gen­de Tor­jä­ger Chris­ti­an Beck (87.) das ent­schei­den­de Tor.

Fo­to: Wit­ters

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.